Seminar Suche

Die Seminare erscheinen hier chronologisch auf dem Kalender, Sie können auch eine Suche nach Schlagworten starten

Allgemeines Verwaltungsrecht im Standesamt

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte in den Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Sie erwerben Kenntnisse, in welchen Fällen der standesamtlichen Tätigkeit das Verwaltungsrecht heranzuziehen und maßgeblich zu Grunde zu legen ist. Wie erfolgt die Ablehnung einer Amtshandlung? Wie weit geht der Amtsermittlungsgrundsatz? Was versteht man unter einer Ermessensentscheidung? Papierakte – Hybridakte – E-Akte. Sie erhalten Einblicke in die Aktenführung und beurteilen die technische Weiterentwicklung.

Seminarziel

  • Sie kennen die Stellung des Standesbeamten im Verwaltungsverfahren.
  • Sie können sicher unterscheiden zwischen lex specialis gegenüber lex generalis.
  • Sie begründen Ihre Amtshandlungen kompetent.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23046 29.03.2023 bis 31.03.2023 15 325,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte der Melde- sowie Aufsichtsbehörden, die die Wirksamkeit einer ausländischen Entscheidung in Ehesachen zu prüfen haben.

Seminarinhalt
Wie ist der Familienstand zu bewerten, wenn ein Scheidungsbeschluss einer ausländischen Behörde vorgelegt wird? Wann bedarf es eines Anerkennungsverfahrens und durch welche Behörde erfolgt sie? Was versteht man unter einer Heimatstaatsentscheidung? Wodurch unterscheidet sich die Privatscheidung? Bedarf es immer der Vorlage einer 39er Bescheinigung? Wie ist die Rechtsanwendung bei Mehrstaatern?

Seminarziel

  • Sie wenden die maßgeblichen Rechtsnormen an.
  • Sie können kompetent den Verfahrensweg zur Prüfung einer ausländischen Entscheidung in Ehesachen bewerten.
  • Sie berücksichtigen den intertemporalen Aspekt bei der Bewertung der Anerkennung.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22121 15.08.2022 bis 17.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Aufenthaltsrecht für Standesämter und Meldebehörden

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte in den Meldebehörden

Seminarinhalt
Über aufenthaltsrechtliche Verstöße sind die zuständigen Ausländerbehörden unverzüglich zu informieren. Damit die Standesämter und Meldebehörden dieser Vorgabe ordnungsgemäß nachkommen können, bedarf es Kenntnisse zur Visumspflicht bzw. -freiheit bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland. Welche Passersatzpapiere werden bei ungeklärter Identität ausgestellt? Welche Voraussetzungen müssen für welchen Aufenthaltstitel erfüllt sein? In diesem Seminar werden Ihnen die Grundkenntnisse zu diesem Rechtsgebiet vermittelt.

Seminarziel

  • Sie sind rechtssicher in Fragen rund um die Passpflicht nach dem Aufenthaltsgesetz.
  • Sie kennen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Passersatzpapieren.
  • Sie erhalten Einblicke zum Datenaustausch zwischen der Ausländer- und Meldebehörde sowie dem Ausländerzentralregister.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23084 05.06.2023 bis 07.06.2023 14 325,-
22182 19.12.2022 bis 21.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Beurkundung der Geburt (2)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt mit größeren Erfahrungen im Bereich der Geburtenbeurkundung

Seminarinhalt
Nach welchem Recht richtet sich die Abstammung eines neugeborenen Kindes? Welche Möglichkeiten haben binationale Elternpaare bei der Namensführung für ihr Kind? Welchen Namen erhält ein Kind nach deutschem Recht, wenn die Eltern Namensketten führen? Der Fokus in diesem Seminar liegt auf der Anwendung des internationalen Privatrechts sowie ausländischer Familien- und Namensrechte. Der vorherige Besuch eines Seminars IPR wird empfohlen.

Seminarziel

  • Sie ermitteln und wenden das maßgebliche Recht sicher an.
  • Sie können auch außergewöhnliche Fallkonstellationen kompetent bearbeiten.
  • Sie integrieren aktuelle Rechtsprechung in Ihr Wissen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23048 03.04.2023 bis 06.04.2023 21 405,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Beurkundung der Geburt (3)

Zielgruppe
Standesbeamte, die in einem intensiven Workshop für komplexe Sachverhalte Lösungen erarbeiten wollen.

Seminarinhalt
Das Abstammungs- und Namensrecht unter ausländischer Beteiligung ist ständig im Fluss. Für die Praxis kommen die immer mehr an Bedeutung gewinnenden Grundsatzbeschlüsse der obergerichtlichen Rechtsprechung hinzu, so dass in diesem Seminar für außergewöhnliche Fallkonstellationen in gemeinsamer Diskussion und durch Erfahrungsaustausch Ergebnisse entwickelt werden. Individuelle Themenwünsche aus der Praxis können von Ihnen eingebracht werden. Voraussetzung für effektive Aussprachen sind fundierte Kenntnisse des nationalen und internationalen Privatrechts.

Seminarziel

  • Sie finden selbständig und rechtssicher - auch hinsichtlich historischer Vorschriften - Lösungen für komplexe Personenstandsfälle.
  • Sie tauschen auf hohem Niveau Erfahrungen aus.
  • Sie stellen mit den erworbenen Kenntnissen die unterschiedlichen Falllösungen gegenüber und gegründen Ihre Entscheidung.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22109 25.07.2022 bis 29.07.2022 Anmeldung auf Warteliste 460,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Bürgermeister als Eheschließungsstandesbeamte

Zielgruppe
Bürgermeister, hauptamtliche Beigeordnete und Hauptverwaltungsbeamte, deren standesamtliche Tätigkeit in der Durchführung von Eheschließungen besteht.

Seminarinhalt
Welche Prüfschritte sind im Rahmen der Anmeldung einer Eheschließung und vor Durchführung der Trauzeremonie vorzunehmen? Kann auf Änderungswünsche bezüglich der Namensführung auch noch im Trauzimmer eingegangen werden. Was umfasst die Stellung des Eheschließungsstandesbeamten als Urkundsperson? Für die Bestellung zum Standesbeamten bitten wir, die landesrechtlichen Regelungen zu beachten. Um die Bestellungsvoraussetzungen einiger Bundesländer zu erfüllen, besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen.

Seminarziel

  • Sie erwerben die notwendigen Rechtskenntnisse, um als Urkundsperson Eheschließungen rechtskonform durchführen zu können.
  • Sie können auf Änderungen, die sich während der Trauzeremonie ergeben, rechtssicher reagieren.
  • Sie entwickeln gemeinsam Ideen für besondere Eheschließungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23081 05.06.2023 bis 07.06.2023 25 325,-
23027 27.02.2023 bis 01.03.2023 20 325,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Familien- und Personenstandsrecht (1)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht mit geringen Erfahrungen im Personenstandswesen

Seminarinhalt
Nach ersten eigenen Personenstandsbeurkundungen wünschen Sie sich detailliertere Rechtskenntnisse? Sie sind schon einige Zeit im Standesamt, aber selten bzw. nur im Vertretungsfall mit den Beurkundungsvorgängen betraut? Das Seminar wird Sie in den Bereichen Eheschließungs-, Namens-, Abstammungs- und Sorgerecht weiterbringen sowie Sterbefallbeurkundungen thematisieren.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihre Kenntnisse bei der Anwendung der einschlägigen Rechtsvorschriften.
  • Sie übertragen die Rechtstheorie auf praktische Fälle.
  • Sie setzen die neuesten Rechtsentwicklungen sicher um.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23011 30.01.2023 bis 03.02.2023 15 395,-
23071 22.05.2023 bis 26.05.2023 23 395,-
23047 03.04.2023 bis 06.04.2023 25 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Familien- und Personenstandsrecht (1) - kompakt -

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht mit geringen Kenntnissen im Familien- und Personenstandsrecht

Seminarinhalt
In diesem Kompaktseminar frischen Sie Ihr personenstandsrechtliches Wissen für die Beurkundungsbereiche Eheschließungen und Sterbefälle auf. Daneben werden Ihnen die Grundzüge des Berichtigungsverfahrens sowie Hinweise im Umgang mit ausländischen Urkunden vermittelt. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Benutzung von Personenstandsregistern sein.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihre Grundkenntnisse.
  • Sie sind sicherer in der Anwendung der maßgeblichen Rechtsvorschriften.
  • Sie kennen die aktuellen Rechtsentwicklungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23076 31.05.2023 bis 02.06.2023 25 325,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Familien- und Personenstandsrecht (1) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte, Beschäftigte im Standesamt und den Aufsichtsbehörden mit geringen Erfahrungen im Familien- u. Personenstandsrecht

Seminarinhalt
Sie beherrschen bereits die Regelfälle der standesamtlichen Beurkundungen und die Zusammenhänge im Familien- und Personenstandsrecht. In diesem Seminar vertiefen Sie personenstandsrechtliche Schwerpunktthemen, um die Führung und Fortführung der Personenstandsregister rechtssicher zu bearbeiten. Sie arbeiten aktiv mit dem Fachverfahren AutiSta sowie dem ePR und verarbeiten XPersonenstandsnachrichten. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie festigen Ihre personenstands -und familienrechtlichen Kenntnisse.
  • Sie arbeiten effizient und sicher mit dem Fachverfahren AutiSta.
  • Sie setzen aktuelle Rechtsentwicklungen kompetent im Fachverfahren um.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23053 17.04.2023 bis 21.04.2023 24 480,-
23095 26.06.2023 bis 30.06.2023 25 480,-
23012 30.01.2023 bis 03.02.2023 10 480,-
23044 27.03.2023 bis 31.03.2023 10 480,-
23074 22.05.2023 bis 26.05.2023 23 480,-
23019 13.02.2023 bis 17.02.2023 4 480,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Familien- und Personenstandsrecht (2)

Zielgruppe
Standesbeamte sowie Beschäftigte in den Standesämtern und Standesamtsaufsichten mit sicheren Kenntnissen des Deutschen Familien- u. Personenstandsrechts

Seminarinhalt
Das Seminar dient der Vertiefung Ihrer Rechtskenntnisse im Bereich des Abstammungs-, Sorge- und Namensrechts sowie den Beurkundungsbereichen der Eheschließungen und Sterbefälle. Daneben werden die Themenbereiche Berichtigungen und Nacherfassung von Altregistern behandelt.

Seminarziel

  • Sie beurkunden Sonderfälle des Deutschen Familien-und Personenstandsrecht kompetent und gesetzeskonform.
  • Sie setzen aktuelle Rechtsprechung bei Ihrer Fallbearbeitung um.
  • Sie können Ihre Entscheidungen rechtlich sicher begründen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23025 27.02.2023 bis 03.03.2023 3 395,-
23058 02.05.2023 bis 05.05.2023 25 395,-
23072 22.05.2023 bis 26.05.2023 25 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Familien- und Personenstandsrecht (2) - kompakt -

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht mit umfangreichen Erfahrungen im Familien- und Personenstandsrecht

Seminarinhalt
Dieses Kompaktseminar dient der Vermittlung der Rechtskenntnisse zu nicht alltäglichen Beurkundungsfällen aus den Bereichen Eheschließung und Sterbefälle. Namensrechtliche Erklärungen, auch im Zusammenhang mit Art. 47 EGBGB, werden wie die Bewertung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen für den deutschen Rechtsbereich weitere Inhaltsschwerpunkte des Seminares sein.

Seminarziel

  • Sie erweitern Ihre Handlungskompetenz für Ihre täglichen Beurkundungsfälle.
  • Sie können Ihre Entscheidungen rechtssicher begründen.
  • Sie wenden aktuelle Rechtsprechung an.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23080 05.06.2023 bis 07.06.2023 25 325,-
23020 22.02.2023 bis 24.02.2023 19 325,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Familien- und Personenstandsrecht (2) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie den Aufsichtsbehörden mit erweiterten Kenntnissen

Seminarinhalt
Sie sind für komplexere Personenstandsfälle zuständig? Sie haben unter anderem Beurkundungen mit ungeklärten Identitäten vorzunehmen? Sie müssen sich mit objektiven Angleichungen auseinandersetzen? Die Berichtung von Personenstandseinträgen liegt in Ihrem Zuständigkeitsbereich? Sie werden diese Themen unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung erarbeiten und dabei Fälle in die bei uns zur Verfügung stehenden Test-Standesämter beurkunden. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie übertragen Ihre umfassenden Rechtskenntnisse auf außergewöhnliche Beurkundungsfälle.
  • Sie machen sich den anspruchsvollen Erfahrungsaustausch zu Nutze.
  • Sie können nicht alltägliche Fallgestaltungen im Fachverfahren AutiSta verarbeiten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23055 24.04.2023 bis 28.04.2023 25 480,-
23091 19.06.2023 bis 23.06.2023 23 480,-
23017 06.02.2023 bis 10.02.2023 2 480,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Familien- und Personenstandsrecht (3)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftige in den Aufsichtsbehörden, die ihre gefestigten und umfangreichen Kenntnisse in einem Workshop verifizieren und ausbauen möchten.

Seminarinhalt
Aus der Praxis – für die Praxis. In gemeinsamer Diskussion werden unter Berücksichtigung von Kommentierungen und aktueller obergerichtlicher Rechtsprechung nicht alltägliche Sachverhalte erarbeitet.

Seminarziel

  • Sie tauschen auf hohem Niveau Erfahrungen aus.
  • Sie entwickeln gemeinsam Lösungsansätze für komplexe Sonderfälle.
  • Sie gewinnen Argumentationssicherheit gegenüber Antragstellern und Gerichten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23092 26.06.2023 bis 30.06.2023 19 470,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (1)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht, mit geringen Erfahrungen im Personenstandswesen

Seminarinhalt
Nach ersten eigenen Personenstandsbeurkundungen wünschen Sie sich detailliertere Rechtskenntnisse? Sie sind schon einige Zeit im Standesamt, aber selten bzw. nur im Vertretungsfall mit den Beurkundungsvorgängen betraut? Das Seminar wird Sie in den Bereichen Eheschließungs-, Namens-, Abstammungs- und Sorgerecht weiterbringen sowie Sterbefallbeurkundungen thematisieren.

Seminarziel

  • Sie können die Verbindung von Rechtstheorie zur Praxisanwendung herstellen.
  • Sie erlernen die Umsetzung neuester Rechtsentwicklungen.
  • Sie gewinnen Sicherheit im Umgang mit den einschlägigen Rechtsvorschriften.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22168 21.11.2022 bis 25.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 385,-
22204 29.08.2022 bis 02.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 385,-
22225 12.12.2022 bis 16.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 385,-
22132 12.09.2022 bis 16.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 385,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (1) kompakt

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht, mit geringen Kenntnissen im Personenstands- und Familienrecht

Seminarinhalt
In diesem Kompaktseminar frischen Sie Ihr personenstandsrechtliches Wissen für die Beurkundungsbereiche Eheschließungen und Sterbefälle auf. Daneben werden Ihnen die Grundzüge des Berichtigungsverfahrens sowie Hinweise im Umgang mit ausländischen Urkunden vermittelt. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Benutzung von Personenstandsregistern sein.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihre Grundkenntnisse.
  • Sie sind sicherer in der Anwendung der maßgeblichen Rechtsvorschriften.
  • Sie kennen die aktuellen Rechtsentwicklungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22099 13.07.2022 bis 15.07.2022 4 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (1) kompakt - Online-Seminar

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht, mit umfangreichen Erfahrungen im Personenstands- und Familienrecht

Seminarinhalt
Dieses Kompaktseminar dient der Vermittlung der Rechtskenntnisse zu nicht alltäglichen Beurkundungsfällen aus den Bereichen Eheschließung und Sterbefälle. Namensrechtliche Erklärungen, auch im Zusammenhang mit Art. 47 EGBGB, werden wie die Bewertung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen für den deutschen Rechtsbereich weitere Inhaltsschwerpunkte des Seminares sein.

Seminarziel

  • Sie erweitern Ihre Handlungskompetenz für Ihre täglichen Beurkundungsfälle.
  • Sie können Ihre Entscheidungen rechtssicher begründen.
  • Sie wenden aktuelle Rechtsprechung an.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22223 08.08.2022 bis 10.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 605,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (1) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte, Beschäftigte im Standesamt und den Aufsichtsbehörden mit geringen Erfahrungen im Personenstands- und Familienrecht

Seminarinhalt
Sie beherrschen bereits die Regelfälle der standesamtlichen Beurkundungen und die Zusammenhänge im Personenstands- und Familienrecht. In diesem Seminar vertiefen Sie personenstandsrechtliche Schwerpunktthemen, um die Führung und Fortführung der Personenstandsregister rechtssicher zu bearbeiten. Sie arbeiten aktiv mit dem Fachverfahren AutiSta sowie dem ePR und verarbeiten XPersonenstandsnachrichten. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie festigen Ihre personenstands -und familienrechtlichen Kenntnisse.
  • Sie arbeiten effizient und sicher mit dem Fachverfahren AutiSta.
  • Sie setzen aktuelle Rechtsentwicklungen kompetent im Fachverfahren um.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22143 04.10.2022 bis 07.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22213 17.10.2022 bis 21.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22101 11.07.2022 bis 15.07.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22221 12.12.2022 bis 16.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22126 05.09.2022 bis 09.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22111 01.08.2022 bis 05.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22198 08.08.2022 bis 12.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (2)

Zielgruppe
Standesbeamte sowie Beschäftigte in den Standesämtern und Standesamtsaufsichten mit sicheren Kenntnissen des Deutschen Personenstands- und Familienrechts

Seminarinhalt
Das Seminar dient der Vertiefung Ihrer Rechtskenntnisse im Bereich des Abstammungs-, Sorge- und Namensrechts sowie den Beurkundungsbereichen der Eheschließungen und Sterbefälle. Daneben werden die Themenbereiche Berichtigungen und Nacherfassung von Altregistern behandelt.

Seminarziel

  • Sie beurkunden Sonderfälle des Deutschen Personenstands- und Familienrechts kompetent und gesetzeskonform.
  • Sie setzen aktuelle Rechtsprechung bei Ihrer Fallbearbeitung um.
  • Sie können Ihre Entscheidungen rechtlich sicher begründen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22212 04.10.2022 bis 07.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 385,-
22201 29.08.2022 bis 02.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 385,-
22156 31.10.2022 bis 04.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 385,-
22115 08.08.2022 bis 12.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 385,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (2) kompakt

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht, mit umfangreichen Erfahrungen im Personenstands- und Familienrecht

Seminarinhalt
Dieses Kompaktseminar dient der Vermittlung der Rechtskenntnisse zu nicht alltäglichen Beurkundungsfällen aus den Bereichen Eheschließung und Sterbefälle. Namensrechtliche Erklärungen, auch im Zusammenhang mit Art. 47 EGBGB, werden wie die Bewertung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen für den deutschen Rechtsbereich weitere Inhaltsschwerpunkte des Seminares sein.

Seminarziel

  • Sie erweitern Ihre Handlungskompetenz für Ihre täglichen Beurkundungsfälle.
  • Sie können Ihre Entscheidungen rechtssicher begründen.
  • Sie wenden aktuelle Rechtsprechung an.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22122 17.08.2022 bis 19.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (2) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie den Aufsichtsbehörden mit erweiterten Kenntnissen

Seminarinhalt
Sie sind für komplexere Personenstandsfälle zuständig? Sie haben unter anderem Beurkundungen mit ungeklärten Identitäten vorzunehmen? Sie müssen sich mit objektiven Angleichungen auseinandersetzen? Die Berichtung von Personenstandseinträgen liegt in Ihrem Zuständigkeitsbereich? Sie werden diese Themen unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung erarbeiten und dabei Fälle in die bei uns zur Verfügung stehenden Test-Standesämter beurkunden. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie übertragen Ihre umfassenden Rechtskenntnisse auf außergewöhnliche Beurkundungsfälle.
  • Sie machen sich den anspruchsvollen Erfahrungsaustausch zu Nutze.
  • Sie können nicht alltägliche Fallgestaltungen im Fachverfahren AutiSta verarbeiten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22144 04.10.2022 bis 07.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22125 29.08.2022 bis 02.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22205 05.09.2022 bis 09.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22158 31.10.2022 bis 04.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (3)

Zielgruppe
Erfahrene Standesbeamte und Beschäftige in den Aufsichtsbehörden, die ihre gefestigten und umfangreichen Kenntnisse in einem Workshop verifizieren und ausbauen möchten.

Seminarinhalt
Aus der Praxis – für die Praxis. In gemeinsamer Diskussion werden unter Berücksichtigung von Kommentierungen und aktueller obergerichtlicher Rechtsprechung nicht alltägliche Sachverhalte erarbeitet.

Seminarziel

  • Sie erhöhen Ihre Kompetenzen bei der selbständigen Lösung von komplexen Rechtsfragen.
  • Sie ziehen Schlüsse aus außergewöhnlichen Fallgestaltungen des Personenstands- und Familienrechts.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22174 28.11.2022 bis 02.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 460,-
22100 11.07.2022 bis 15.07.2022 1 460,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Staatsangehörigkeitsrecht in der standesamtlichen Praxis

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt und den Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Maßgeblich für die korrekte Bewertung eines Personenstandsfalles ist die ordnungsgemäße Ermittlung der Staatsangehörigkeit der Beteiligten. Neben den aktuellen Erwerbs- und Verlusttatbeständen der deutschen Staatsangehörigkeit wird auch die geschichtliche Entwicklung des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts vermittelt.

Seminarziel

  • Sie erwerben Grundkenntnisse über die Erwerbs- und Verlusttatbestände der deutschen Staatsangehörigkeit.
  • Sie bewerten rechtssicher die Voraussetzungen für den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bei Geburt im Inland.
  • Sie kennen die Nachweismöglichkeiten der deutschen Staatsangehörigkeit.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23082 05.06.2023 bis 07.06.2023 23 325,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Digitalisierung von Altregistern

Zielgruppe
Standesbeamte, die mit ihren umfangreichen Kenntnissen im Deutschen Familien- und Personenstandsrecht sowie im Internationalen Privatrecht die Nacherfassung der Altregister vornehmen wollen.

Seminarinhalt
Durch das OZG (Onlinezugangsgesetz) ist die Digitalisierung und damit die Überführung der Altregister in die elektronische Form unabdingbar und verpflichtend, um die Daten nach dem „Once-Only-Prinzip“ für Behörden und Bürger elektronisch nutzbar machen zu können. Sie erlernen die rechtskonforme Nacherfassung der Daten, um Grundeinträge sowie Folgebeurkundungen in das Fachverfahren zu überführen. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung. Um den hohen Ansprüchen der Nacherfassung gerecht zu werden, werden historisch fundierte Kenntnisse im Deutschen Familien- und Personenstandsrecht sowie im Internationalen Privatrecht vorausgesetzt.

Seminarziel

  • Sie können Standardfälle rechtssicher nacherfassen.
  • Sie übernehmen die Daten effektiv und effizient in die elektronischen Register.
  • Sie bringen Ihr Standesamt auf dem Weg der Digitalisierung voran.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23077 31.05.2023 bis 02.06.2023 18 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Digitalisierung von Altregistern (Schwerpunkt Eheschließungen)

Zielgruppe
Standesbeamte mit umfassenden Kenntnissen im Deutschen Familien- und Personenstandsrecht sowie im Internationalen Privatrecht

Seminarinhalt
Familienbücher, Familienbücher auf Antrag, Heiratseinträge der Bundesrepublik oder der DDR dienen als Grundlage für die Nacherfassung im Bereich des Eheregisters. Erlernen Sie die Übertragung der Altregister in das elektronische Eheregister unter Anwendung des Fachverfahrens AutiSta. Die Aufteilung in Grundeintrag, Folgebeurkundung und Hinweisteil sowie der Umgang mit fehlenden Daten oder nicht mehr vorgesehenen Daten gehören zum Seminarinhalt. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie übertragen die Daten der Papiereinträge der vergangenen Jahrzehnte korrekt in die elektronische Registerführung.
  • Sie finden rechtssicher Lösungen für die Nacherfassung der unterschiedlichen Eheregister alter Art.
  • Sie schaffen Grundlagen für die Nutzung der Eheregister im Rahmen des OZG.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23037 15.03.2023 bis 17.03.2023 Anmeldung auf Warteliste 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Digitalisierung von Altregistern (Schwerpunkt Geburten)

Zielgruppe
Standesbeamte mit umfassenden Kenntnissen im Deutschen Familien- und Personenstandsrecht sowie im Internationalen Privatrecht

Seminarinhalt
Damit die Vorgaben des Onlinezugangsgesetzes (OZG) umgesetzt werden können, ist die Einrichtung eines automatisierten Datenabrufverfahrens notwendig. Dieses setzt jedoch voraus, dass die Altregister in elektronische Register überführt worden sind. Neben dem Erwerb der rechtlichen Grundlagen der Nacherfassung der Geburtenregister steht die aktive Eingabe von Altregistern in das bei uns zur Verfügung stehende Fachverfahren im Mittelpunkt des Seminars. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie erwerben Sicherheit und Routine für die korrekte Nacherfassung.
  • Sie erlernen die Besonderheiten bei der Nacherfassung von Geburtenregistern.
  • Sie bereiten Ihr Standesamt auf die Umsetzung des OZG vor.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23036 13.03.2023 bis 15.03.2023 Anmeldung auf Warteliste 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließung (1)

Zielgruppe
(Eheschließungs-)Standesbeamte sowie deren Stellvertreter, die erste Erfahrungen im Aufgabenbereich Eheschließung gesammelt haben.

Seminarinhalt
Dieses Seminar beinhaltet neben der Anmeldung der Eheschließung, die Prüfung der Ehevoraussetzungen, die Möglichkeiten der Namensführung in der Ehe, die Durchführung der Eheschließung selbst und die anschließenden Mitteilungsverpflichtungen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Anwendung des deutschen Rechts. Der vorherige Besuch des Grundseminars Familien- und Personenstandsrecht mit Prüfung wird empfohlen.

Seminarziel

  • Sie erlernen die rechtlichen Grundlagen des deutschen Eheschließungs- und Ehenamensrechts.
  • Sie erarbeiten Ansätze für eine persönliche Trauansprache.
  • Sie können Eheschließungen sicher durchführen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23028 01.03.2023 bis 03.03.2023 23 325,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließung (2)

Zielgruppe
Standesbeamte mit größeren Erfahrungen im Eheschließungsrecht, die ihre Rechtskenntnisse auf dem Gebiet des internationalen Eheschließungs- und -namensrecht ausbauen möchten.

Seminarinhalt
Bei Ihnen häufen sich die Anfragen zu Eheschließungen mit ausländischer Beteiligung? Sie fragen sich: Welche materiellen Ehevoraussetzungen die Verlobten aus ihrem Heimatrecht erfüllen müssen? Welche Unterlagen für die Prüfung vorzulegen sind? Nach welchem Recht dem Ehenamenswunsch entsprochen werden kann?

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihr Wissen bei der Rechtsanwendung des EGBGB in Verbindung mit ausländischen Rechtsordnungen
  • Sie können Ihre erworbenen Kenntnisse in der täglichen Praxis anwenden.
  • Sie können Ihre Entscheidungen rechtssicher begründen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23067 15.05.2023 bis 17.05.2023 24 325,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließungsrecht (1)

Zielgruppe
(Eheschließungs-)Standesbeamte sowie deren Stellvertreter, die erste Erfahrungen im Aufgabenbereich Eheschließung gesammelt haben.

Seminarinhalt
Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der rechtlichen Bewertung der Ehefähigkeit sowie der Möglichkeiten der Ehenamensführung. Ferner wird die Stellung des Eheschließungsstandesbeamten als Urkundsperson betrachtet. Der vorherige Besuch des Grundseminars Personenstands- und Familienrecht mit Prüfung wird empfohlen.

Seminarziel

  • Sie erlernen die rechtlichen Grundlagen des deutschen Eheschließungs- und Ehenamensrechts.
  • Sie erarbeiten Ansätze für eine persönliche Trauansprache.
  • Sie können Eheschließungen sicher durchführen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22098 11.07.2022 bis 13.07.2022 4 315,-
22178 19.12.2022 bis 21.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließungsrecht für Bürgermeister

Zielgruppe
Bürgermeister und Hauptverwaltungsbeamte, deren standesamtliche Tätigkeit in der Durchführung von Eheschließungen besteht.

Seminarinhalt
Eine Eheschließung beinhaltet nicht nur die Ansprache zur Zeremonie, sondern im Trauzimmer erfolgt die abschließende Feststellung der Ehefähigkeit. Die Prüfung der Voraussetzungen nach den jeweiligen Heimatrechten ist genauso wie das Namensrecht der Verlobten Inhalt des Seminars. Was hat die Eheschließung für namensrechtliche Auswirkungen auf gemeinsame Kinder bzw. Patchworkkinder? Diese und Fragen zu Trauorten und -terminen werden wie die Registrierung der Eheschließung sowie notwendiger Mitteilungspflichten thematisiert. Eine Eheschließung beinhaltet nicht nur die Ansprache zur Zeremonie, sondern im Trauzimmer erfolgt die abschließende Feststellung der Ehefähigkeit. Die Prüfung der Voraussetzungen nach den jeweiligen Heimatrechten ist genauso wie das Namensrecht der Verlobten Inhalt des Seminars. Was hat die Eheschließung für namensrechtliche Auswirkungen auf gemeinsame Kinder bzw. Patchworkkinder? Diese und Fragen zu Trauorten und -terminen werden wie die Registrierung der Eheschließung sowie notwendiger Mitteilungspflichten thematisiert. Für die Bestellung zum Standesbeamten bitten wir, die landesrechtlichen Regelungen zu beachten. Um die Bestellungsvoraussetzungen einiger Bundesländer zu erfüllen, besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen.

Seminarziel

  • Sie erwerben die notwendigen Rechtskenntnisse, um als Urkundsperson Eheschließungen rechtskonform durchführen zu können.
  • Sie können auf Änderungen, die sich während der Trauzeremonie ergeben, rechtssicher reagieren.
  • Sie entwickeln gemeinsam Ideen für besondere Eheschließungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22179 19.12.2022 bis 21.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-
22134 14.09.2022 bis 16.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-
22220 27.07.2022 bis 29.07.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Event-Trauung (1)

Zielgruppe
Eheschließungsstandesbeamte, die ihre Trauansprache ausdrucksstark und individuell gestalten wollen.

Seminarinhalt
Um die standesamtliche Eheschließung zu einer auf das Brautpaar persönlich abgestimmten und unvergesslichen Trauzeremonie werden zu lassen, erlernen Sie Instrumente und Techniken für die Gestaltung und Durchführung solcher Events.

Seminarziel

  • Sie wenden kommunikative Grundregeln und Techniken an.
  • Sie konzipieren individuelle und stilvolle Eheschließungen.
  • Sie optimieren Ihr kompetentes und sicheres Auftreten auch vor einer großen Gästezahl.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23078 31.05.2023 bis 02.06.2023 19 420,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Fachaufsicht Standesamt (2)

Zielgruppe
Erfahrene Beschäftigte der Standesamtsaufsicht mit fundierten Kenntnissen in der Aufsichtstätigkeit

Seminarinhalt
Sie erarbeiten Lösungen für komplexe Sachverhalte aus Ihrer aufsichtsbehördlichen Tätigkeit. Dabei finden die neuesten Rechtssprechungen und -entwicklungen Berücksichtigung. Praxisbezogen werden im Fachverfahren AutiSta personenstandsrechtliche Beurkundungen in der elektronischen Registerführung (ePR) dargestellt, die unter dem Aspekt der Aufsichtstätigkeit beleuchtet werden.

Seminarziel

  • Sie beurteilen nicht alltägliche Fallgestaltungen rechtssicher
  • Sie lösen Personenstandsfälle unter Berücksichtigung des IZVR sowie des IPR.
  • Sie profitieren vom anspruchsvollen Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22169 21.11.2022 bis 25.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
23049 03.04.2023 bis 06.04.2023 19 405,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Fachberater der Landesfachverbände

Zielgruppe
Fachberaterinnen und Fachberater der Landesfachverbände des Bundesverbandes der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (BDS)

Seminarinhalt
Aktuelle Entwicklungen im nationalen sowie internationalen Familien- und Personenstandsrecht und des Internationalen Zivilverfahrensrechts werden unter Beachtung neuester Rechtsprechung thematisiert. Dabei finden Stellungnahmen unseres Wissenschaftlichen Beirates Berücksichtigung. Bestandteil des Seminares ist die öffentliche Sitzung des Fachausschusses des BDS.

Seminarziel

  • Sie integrieren die neuesten Rechtsentwicklungen in Ihre fundierten Kenntnisse.
  • Sie vergleichen kritisch die verschiedenen Lösungsansätze bei komplexen Sachverhalten.
  • Sie machen sich den anspruchsvollen Erfahrungsaustausch zwischen den Fachberaterinnen und Fachberatern der anderen Landesverbände zur Klärung außergewöhnlicher Fallgestaltungen zu Nutze.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23064 08.05.2023 bis 12.05.2023 4 405,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Fachberater des Fachverbandes der bayerischen Standesbeamten e.V.

Zielgruppe

Seminarinhalt

Seminarziel

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22140 26.09.2022 bis 30.09.2022 30 k.A.


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Führung und Benutzung der Personenstandsregister

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte, deren Tätigkeit die Benutzung personenstands- und archivrechtlichen Registern umfasst.

Seminarinhalt
In Zeiten der Digitalisierung besteht eine große Herausforderung darin, die mit alter deutscher Schreibschrift beurkundeten Einträge zu lesen und Randvermerke mit nicht mehr bekannten rechtlichen Inhalten zu bewerten, um sie dann anhand der heutigen registerrechtlichen Vorschriften zu übertragen. Daneben steht die Bewertung der Nutzung der Personenstandsregister auch nach Ablauf der Fortführungsfristen aufgrund archivrechtlicher Vorgaben im Vordergrund.

Seminarziel

  • Sie erwerben Fähigkeiten für das Lesen der in altdeutscher Schrift abgefassten Personenstandsregister.
  • Sie optimieren Ihre Rechtskompetenz im Rahmen der Urkundenausstellung und Nacherfassung.
  • Sie besitzen Grundkenntnisse für die archivrechtliche Nutzung der Personenstandsregister.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22139 26.09.2022 bis 30.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Gefälschte Ausweisdokumente erkennen

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung

Seminarinhalt
Im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens ist die Legitimation des Bürgers gegenüber der Behörde der erste Schritt. Um dabei ge- oder verfälschte inländische und ausländische Dokumente erkennen zu können, erhalten Sie von einem Vertreter der Kriminalpolizei, unter anderem unter Einsatz von technischen Hilfsmitteln, Hinweise auf das Vorhandensein und die Echtheit von Sicherheitsmerkmalen in Urkunden.

Seminarziel

  • Sie sind sensibilisiert hinsichtlich der Themen Urkundenfälschung, Identitätsbetrug und -diebstahl.
  • Sie erkennen mit einfachen Mitteln ge- und verfälschte Personendokumente.
  • Sie können bei Betrugsfällen rechtssicher die notwendigen Konsequenzen herleiten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23024 22.02.2023 bis 24.02.2023 6 325,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Grundseminar Familien- und Personenstandsrecht mit Prüfung

Zielgruppe
Neu zu bestellende Standesbeamte, Aufsichtsbeamte und Beschäftigte im Bereich des Personenstandswesen

Seminarinhalt
Wir bereiten Sie auf Ihre zukünftige Tätigkeit als Urkundsperson für das Familien- und Personenstandsrecht vor, in dem wir Ihnen die Grundlagen zur Führung der Personenstandsregister vermitteln. Ihnen werden u.a. die Unterschiede zwischen Beurkundung und Beglaubigung von familienrechtlichen Erklärungen aufgezeigt. Neben Fragen der Geburts- und Sterbefallbeurkundung erarbeiten Sie die Voraussetzungen zur Durchführung einer Eheschließung. Mit Hilfe unseres E-Learning-Moduls erhalten Sie vor dem Seminar einen ersten Überblick über die Grundzüge des Personenstandsrechts.

Seminarziel

  • Sie gewinnen Einblicke in Ihre Stellung als Urkundsperson.
  • Sie wenden die maßgeblichen Rechtsgrundlagen im Rahmen Ihrer standesamtlichen Tätigkeit an.
  • Sie sind mit den Arbeits- und Verfahrensabläufen vertraut.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23051 17.04.2023 bis 28.04.2023 25 800,-
23050 17.04.2023 bis 28.04.2023 25 800,-
23003 09.01.2023 bis 20.01.2023 Anmeldung auf Warteliste 800,-
23002 09.01.2023 bis 20.01.2023 3 800,-
23087 12.06.2023 bis 23.06.2023 11 800,-
23085 12.06.2023 bis 23.06.2023 25 800,-
23086 12.06.2023 bis 23.06.2023 24 800,-
23033 06.03.2023 bis 17.03.2023 3 800,-
23031 06.03.2023 bis 17.03.2023 23 800,-
23032 06.03.2023 bis 17.03.2023 23 800,-
23006 23.01.2023 bis 03.02.2023 3 800,-
23007 23.01.2023 bis 03.02.2023 23 800,-
23008 23.01.2023 bis 03.02.2023 13 800,-
23039 20.03.2023 bis 31.03.2023 22 800,-
23041 20.03.2023 bis 31.03.2023 9 800,-
23040 20.03.2023 bis 31.03.2023 23 800,-
23013 06.02.2023 bis 17.02.2023 14 800,-
23014 06.02.2023 bis 17.02.2023 21 800,-
23015 06.02.2023 bis 17.02.2023 24 800,-


Vor dem Seminarbesuch empfehlen wir dringend eine Hospitation im Standesamt.

Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Grundseminar Personenstands- und Familienrecht mit Prüfung

Zielgruppe
Sie sind neu im Standesamt? Sie wollen zum Standesbeamten bestellt werden? Sie übernehmen die Sachbearbeitung im Standesamt oder der Standesamtsaufsicht? Dieses Seminar richtet sich genau an Sie!

Seminarinhalt
Verbinden Sie das Standesamt auch „nur“ mit Eheschließungen? Die standesamtliche Tätigkeit umfasst viel mehr. Wir vermitteln Ihnen u.a. das Grundwissen zur Führung der Personenstandsregister, zu Beurkundungen und Beglaubigungen von familienrechtlichen Erklärungen und zur Ausstellung von Personenstandsurkunden. Mit Hilfe eines E-Learning-Moduls werden Ihnen die Grundzüge des Personenstandsrechts im Vorfeld auf das Seminar bereitgestellt.

Seminarziel

  • Sie kennen die Rechtsgrundlagen Ihrer standesamtlichen Beurkundungstätigkeit.
  • Sie erhalten Einblicke in die Komplexität Ihrer Aufgaben und kennen die Arbeitsabläufe.
  • Sie bereiten sich intensiv auf Ihre Bestellung zum Standesbeamten vor.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22119 15.08.2022 bis 26.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 800,-
22105 18.07.2022 bis 29.07.2022 Anmeldung auf Warteliste 800,-


Zur Vorbereitung auf das Seminar empfehlen wir eine Hospitation im Standesamt.

Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht im Standesamt (1)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte, die für Personenstandsfälle mit Auslandsbezug die Grundlagen des IPR erlernen wollen. Der Besuch des Grund- und Aufbauseminars Familien- und Personenstandsrecht wird angeregt.

Seminarinhalt
Werden Sie in Ihrer standesamtlichen Tätigkeit immer häufiger mit ausländischen Sachverhalten konfrontiert? Sie erlernen in diesem Seminar – neben den Grundbegriffen des Internationalen Privatrechts –, bei Personenstandsfällen mit Auslandsbezug den Weg vom Kollisionsrecht zum anwendbaren Recht aufzufinden. Fragen der Abstammung sowie der Wirksamkeit von Eheschließungen lösen Sie neben der Prüfung der namensrechtlichen Folgen unter Zuhilfenahme der gängigen Fachliteratur „Standesamt und Ausländer"

Seminarziel

  • Sie kennen die Grundbegriffe und die allgemeinen Lehren des IPR.
  • Sie wenden die maßgeblich zu Grunde zu legenden Kollisions- und Sachnormen an.
  • Sie lösen eigenständig personenstandsrechtliche Fälle mit Auslandsbezug.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23052 17.04.2023 bis 21.04.2023 Anmeldung auf Warteliste 400,-
23034 06.03.2023 bis 10.03.2023 Anmeldung auf Warteliste 400,-
23090 19.06.2023 bis 23.06.2023 15 400,-
23009 23.01.2023 bis 27.01.2023 Anmeldung auf Warteliste 400,-
23093 26.06.2023 bis 30.06.2023 16 400,-
23062 08.05.2023 bis 12.05.2023 5 400,-
23016 06.02.2023 bis 10.02.2023 Anmeldung auf Warteliste 400,-
23073 22.05.2023 bis 26.05.2023 14 400,-


Im Seminar 23168 besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen.

Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht im Standesamt (2)

Zielgruppe
Erfahrene Standesbeamte und Beschäftigte mit erweiterten Kenntnissen des Deutschen und Internationalen Familien- und Personenstandsrechts. Der Besuch der Seminare Deutsches Familien- und Personenstandsrecht sowie IPR (1) wird vorausgesetzt.

Seminarinhalt
Globalisierung, Mobilität und Migration führen zu steigenden Fallzahlen von Personenstandsfällen mit einem Bezug zu einer ausländischen Rechtsordnung. Umso wichtiger ist die rechtskonforme Bewertung nichtalltäglicher Fälle von z.B. Elternschaft gleichgeschlechtlicher Paare, Sorgerechtsfragen unter Anwendung des KSÜ unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung.

Seminarziel

  • Sie finden unter Anwendung des maßgeblichen ausländischen materiellen Rechts Lösungen für außergewöhnliche Sachverhalte.
  • Sie berücksichtigen aktuelle Rechtsprechungen.
  • Sie wenden die erworbenen Kenntnisse in praktischen Fallbearbeitungen an und können Ihre Lösungen begründen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23059 02.05.2023 bis 05.05.2023 21 400,-
23018 13.02.2023 bis 17.02.2023 9 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht im Standesamt (2) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte mit umfassenden Kenntnissen des Deutschen Familien- und Personenstandsrechts. Der Besuch der Seminare Deutsches Familien- und Personenstandsrecht sowie IPR (1) wird vorausgesetzt.

Seminarinhalt
Aktuelle Entwicklungen in internationalen Abstammungs- und Namensfragen sowie in den Bereichen des internationalen Ehe- und Lebenspartnerschaftsrechts werden thematisiert und anschließend mittels des Fachverfahrens von Ihnen rechtskonform beurkundet. Dafür steht jedem Teilnehmer ein Notebook zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie erweitern Ihre Kenntnisse bei der Anwendung des Internationalen Privatrechts.
  • Sie ermitteln mit Hilfe der ELBib-Online-Version die maßgeblich anzuwendenden Normen.
  • Sie verarbeiten die gefundenden Lösungen kompetent im Fachverfahren.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23026 27.02.2023 bis 03.03.2023 16 480,-
23088 12.06.2023 bis 16.06.2023 19 480,-
23063 08.05.2023 bis 12.05.2023 19 480,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht im Standesamt (3)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte der Aufsichtsbehörden mit gesicherten und langjährigen Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen des Familien- und Personenstandsrechts sowie des Internationalen Privatrechts

Seminarinhalt
Aufbauend auf Themenwünschen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten Sie gemeinsam unter anleitender Moderation besonders komplexe Sachverhalte. Dabei bietet Ihnen der Workshop eine praxisorientierte Darstellung der Rechtsnormen unter Berücksichtigung aktueller obergerichtlicher Rechtsprechungen, Entscheidungen unseres Fachausschusses und einschlägiger Kommentierungen, die Ihnen für Ihre standesamtliche Tätigkeit eine gezielte Umsetzung ermöglicht.

Seminarziel

  • Sie profitieren vom anspruchsvollen Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen.
  • Sie setzen aktuelle Rechtsprechung kompetent in der Praxis um.
  • Sie können sich herausfordernden Falllösungen des IPR rechtssicher stellen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23094 26.06.2023 bis 30.06.2023 5 465,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (1)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte, die für Personenstandsfällen mit Auslandsbezug den Weg zum anwendbaren Recht als Grundlage des IPR erlernen wollen. Der Besuch des Grund- und Aufbauseminars Personenstands- und Familienrecht wird angeregt.

Seminarinhalt
IPR – ein Buch mit sieben Siegeln? In diesem Seminar erlernen Sie bei Personenstandsfällen mit Auslandsbezug den Weg vom Kollisionsrecht zum anwendbaren Sachrecht zu ermitteln. Sie erhalten u.a. Antworten auf: Was ist eine Gesamtverweisung? Wann ist eine Rückverweisung maßgeblich? Das Auffinden der Lösungen erfolgt anhand gängiger Fachliteratur, z.B. „Standesamt und Ausländer“.

Seminarziel

  • Sie erlernen die Ermittlung der maßgeblichen Kollisions- und Sachnorm.
  • Sie lösen eigenständig personenstandsrechtliche Fälle mit Auslandsbezug.
  • Sie beurteilen ausländische Personenstandsfälle rechtskonform.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22176 05.12.2022 bis 09.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22124 29.08.2022 bis 02.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22222 12.12.2022 bis 16.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22217 12.12.2022 bis 16.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22207 24.10.2022 bis 28.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22157 31.10.2022 bis 04.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22196 01.08.2022 bis 05.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22116 08.08.2022 bis 12.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-


Im Seminar 22176 besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen.

Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (1) - Online-Seminar

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte, die die Grundzüge des IPR für ihre Arbeitspraxis erlernen wollen. Der Besuch des Grund- und Aufbauseminars Personenstands- und Familienrecht wird empfohlen.

Seminarinhalt
IPR – ein Buch mit sieben Siegeln? In diesem Seminar erlernen Sie bei Personenstandsfällen mit Auslandsbezug den Weg vom Kollisionsrecht zum anwendbaren Sachrecht zu ermitteln. Sie erhalten u.a. Antworten auf: Was ist eine Gesamtverweisung? Wann ist eine Rückverweisung maßgeblich? Das Auffinden der Lösungen erfolgt anhand gängiger Fachliteratur, z.B. „Standesamt und Ausländer“.

Seminarziel

  • Sie erlernen die Ermittlung der maßgeblichen Kollisions- und Sachnorm.
  • Sie lösen eigenständig personenstandsrechtliche Fälle mit Auslandsbezug.
  • Sie beurteilen ausländische Personenstandsfälle rechtskonform.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22226 25.07.2022 bis 29.07.2022 Anmeldung auf Warteliste 915,-


Im Seminar 21162 besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen.

Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (2)

Zielgruppe
Erfahrene Standesbeamte und Beschäftigte mit erweiterten Kenntnissen des Deutschen und Internationalen Personenstands- und Familienrechts. Der Besuch der Seminare Deutsches Personenstands- und Familienrecht sowie IPR (1) wird vorausgesetzt

Seminarinhalt
Globalisierung, Mobilität und Migration führen zu steigenden Fallzahlen von Personenstandsfällen mit einem Bezug zu einer ausländischen Rechtsordnung. Umso wichtiger ist die rechtskonforme Bewertung nichtalltäglicher Fälle von z.B. Elternschaft gleichgeschlechtlicher Paare, Sorgerechtsfragen unter Anwendung des KSÜ unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung.

Seminarziel

  • Sie gewinnen Sicherheit im Umgang mit Kollisions- und Sachnormen, verschiedenen Verweisungsmöglichkeiten, Anknüpfungsgrundsätzen und deren Rechtsfolgen.
  • Sie erarbeiten unter fachlicher Anleitung Lösungsansätze.
  • Sie üben die Anwendung ausländischen materiellen Rechts und gewinnen Entscheidungskompetenz für Ihre tägliche Arbeit.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22107 18.07.2022 bis 22.07.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22138 26.09.2022 bis 30.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (2) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte mit umfassenden Kenntnissen des Deutschen Personenstands- und Familienrechts. Der Besuch der Seminare Deutsches Personenstands- und Familienrecht sowie IPR (1) wird vorausgesetzt.

Seminarinhalt
Aktuelle Entwicklungen in internationalen Abstammungs- und Namensfragen sowie in den Bereichen des internationalen Ehe- und Lebenspartnerschaftsrechts werden thematisiert und anschließend mittels des Fachverfahrens von Ihnen rechtskonform beurkundet. Dafür steht jedem Teilnehmer ein Notebook zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie erweitern Ihre Kenntnisse bei der Anwendung des Internationalen Privatrechts.
  • Sie ermitteln mit Hilfe der ELBib-Online-Version die maßgeblich anzuwendenden Normen.
  • Sie verarbeiten die gefundenden Lösungen kompetent im Fachverfahren.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22206 04.10.2022 bis 07.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22177 05.12.2022 bis 09.12.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22102 11.07.2022 bis 15.07.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
22127 05.09.2022 bis 09.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (3)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte der Aufsichtsbehörden mit gesicherten und langjährigen Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen des Personenstands- und Familienrechts sowie des Internationalen Privatrechts

Seminarinhalt
Abstammung, Eheschließung, Namensführung – die komplette Bandbreite des Internationalen Privatrechts erwartet Sie. Gemeinsam werden besondere Fallgestaltungen des IPR diskutiert und Ergebnisse unter Berücksichtigung aktueller obergerichtlicher Rechtsprechung sowie Entscheidungen des Fachausschusses und Kommentierungen erarbeitet. Auch das Internationale Zivilverfahrensrecht ist Bestandteil des Workshops. Die Themen werden den individuellen Wünschen der Teilnehmer angepasst.

Seminarziel

  • Sie profitieren vom anspruchsvollen Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen.
  • Sie setzen aktuelle Rechtsprechung kompetent in der Praxis um.
  • Sie können sich herausfordernden Falllösungen des IPR rechtssicher stellen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22155 17.10.2022 bis 21.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 460,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Nacherfassung von Altregistern

Zielgruppe
Standesbeamte mit großen Erfahrungen im Deutschen Personenstands- und Familienrecht sowie im Internationalen Privatrecht

Seminarinhalt
Kennen Sie OZG? OZG steht für das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (Onlinezugangsgesetz). Dieses verpflichtet alle Behörden bis Ende 2022, alle Verwaltungsleistungen digital und medienbruchfrei anzubieten. Die Nacherfassung ist hierfür ein wichtiges Instrument, mit dem auch die Arbeit im Standesamt erleichtert wird. Dies setzt jedoch voraus, dass die Nacherfassung rechtskonform durchgeführt wird. In diesem Workshop erlernen Sie die Grundlagen, um sowohl Grundeinträge als auch Folgebeurkundungen rechtssicher im Fachverfahren nachzuerfassen. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung. Um den hohen Ansprüchen der Nacherfassung gerecht zu werden, sind historisch fundierte Kenntnisse im Deutschen Personenstands- und Familienrecht und im Internationalen Privatrecht erforderlich.

Seminarziel

  • Sie gewinnen einen Überblick über die Nacherfassung von Standardfällen.
  • Sie finden rechtssichere Lösungen für die verschiedenen Nacherfassungsfälle.
  • Sie bereiten Ihr Standesamt auf die Umsetzung des OZG vor.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22208 23.11.2022 bis 25.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 400,-
22112 01.08.2022 bis 03.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Nacherfassung von Altregistern (Schwerpunkt Eheregister)

Zielgruppe
Standesbeamte mit großen Erfahrungen im Deutschen Personenstands- und Familienrecht sowie im Internationalen Privatrecht

Seminarinhalt
Familienbücher, Familienbücher auf Antrag, Heiratseinträge der Bundesrepublik oder der DDR dienen als Grundlage für die Nacherfassung im Bereich des Eheregisters. Erlernen Sie die Übertragung der Altregister in das elektronische Eheregister unter Anwendung des Fachverfahrens AutiSta. Die Aufteilung in Grundeintrag, Folgebeurkundung und Hinweisteil sowie der Umgang mit fehlenden Daten oder nicht mehr vorgesehenen Daten gehören zum Seminarinhalt. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie setzen Beurkundungen der letzten Jahrzehnte des Eheschließungsrechts rechtssicher in die Nacherfassung um.
  • Sie erlernen Besonderheiten bei der Nacherfassung von Eheregistern.
  • Sie bereiten Ihr Standesamt auf die Umsetzung des OZG vor.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22147 12.10.2022 bis 14.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 400,-
22199 08.08.2022 bis 10.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Nacherfassung von Altregistern (Schwerpunkt Geburtenregister)

Zielgruppe
Standesbeamte mit großen Erfahrungen im Deutschen Personenstands- und Familienrecht sowie im Internationalen Privatrecht

Seminarinhalt
Damit die Vorgaben des Onlinezugangsgesetzes (OZG) umgesetzt werden können, ist die Einrichtung eines automatisierten Datenabrufverfahrens notwendig. Dieses setzt jedoch voraus, dass die Altregister in elektronische Register überführt worden sind. Neben dem Erwerb der rechtlichen Grundlagen der Nacherfassung für die Geburtenregister steht die aktive Eingabe von Altregistern in das bei uns zur Verfügung stehende Fachverfahren im Mittelpunkt des Seminars. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie erwerben Sicherheit und Routine für die korrekte Nacherfassung.
  • Sie erlernen die Besonderheiten bei der Nacherfassung von Geburtenregistern.
  • Sie bereiten Ihr Standesamt auf die Umsetzung des OZG vor.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22200 10.08.2022 bis 12.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 400,-
22146 10.10.2022 bis 12.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Namensrecht - national und international

Zielgruppe
Erfahrene Standesbeamte und Beschäftigte der Standesamtsaufsicht

Seminarinhalt
Die rechtssichere Beurteilung der Namensführung einer Person ist wesentlicher Bestandteil der standesamtlichen Beurkundungstätigkeit. Dabei stellen der erstmalige Namenserwerb und spätere Änderungsmöglichkeiten die Standesbeamten immer wieder vor neue Herausforderungen. Dies umso mehr, als dass die Zahl der unter ausländischer Beteiligung zu beurkundenden Sachverhalte in der Vergangenheit gestiegen ist.

Seminarziel

  • Sie bewerten und begründen kompetent nicht alltägliche Fälle der Namensführung.
  • Sie integrieren aktuelle Rechtsprechung in Ihre standesamtliche Praxis.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22211 05.09.2022 bis 09.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22197 01.08.2022 bis 05.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Namensrecht im In- und Ausland

Zielgruppe
Erfahrene Standesbeamte und Beschäftigte der Standesamtsaufsicht

Seminarinhalt
Die rechtssichere Beurteilung der Namensführung einer Person ist wesentlicher Bestandteil der standesamtlichen Beurkundungstätigkeit. Dabei stellen der erstmalige Namenserwerb und spätere Änderungsmöglichkeiten die Standesbeamten immer wieder vor neue Herausforderungen. Dies umso mehr, als dass die Zahl der unter ausländischer Beteiligung zu beurkundenden Sachverhalte stetig steigt.

Seminarziel

  • Sie bewerten kompetent nicht alltägliche Fälle der Namensführung.
  • Sie integrieren aktuelle Rechtsprechung in Ihre standesamtliche Praxis.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23029 27.02.2023 bis 03.03.2023 Anmeldung auf Warteliste 405,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Organisation und fachliche Leitung großer Standesämter

Zielgruppe
Führungskräfte und deren Stellvertreter aus Standesämtern mit mehr als 100.000 Einwohnern

Seminarinhalt
Die notwendigen Umstrukturierungen mit dem Ziel weiterer optimaler Digitalisierungsprozesse müssen parallel zu den alltäglichen Führungsaufgaben begleitet werden. Hierzu sind Ihre Leitungsqualitäten gefordert. Neben organisatorischen Lösungsansätzen werden im Seminar auch die vielfältigen rechtlichen Veränderungen analysiert. Der anspruchsvolle Erfahrungsaustausch kommt Ihnen dabei zu Nutze.

Seminarziel

  • Sie erhalten Hinweise zum Aufbau in anderen Standesämtern und können diese Erfahrungen in Ihr Amt integrieren.
  • Sie entwickeln im intensiven Austausch mit Kolleginnen und Kollegen zukunftsorientierte Strukturen für Ihr Amt.
  • Sie knüpfen neue Kontakte und schaffen sich dadurch ein Netzwerk für einen aktiven Meinungsaustausch über das Seminar hinaus.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23089 12.06.2023 bis 16.06.2023 Anmeldung auf Warteliste 470,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Personenstandsfälle im Ausland - Nachbeurkundung im Inland mit Anwendung von Autista

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte der Standesamtsaufsicht mit umfassenden Kenntnissen im Bereich des Deutschen Personenstands- und Familienrechts sowie des Internationalen Privatrechts

Seminarinhalt
Die rechtssichere Feststellung der Abstammung und des Sorgerechts bei Geburten im Ausland sowie der formellen und materiellen Wirksamkeit der im Ausland geschlossenen Ehen ist neben der Prüfung der maßgeblichen Namensführung der Beteiligten zwingende Voraussetzung für die korrekte Nachbeurkundung der im Ausland eingetretenen Personenstandsfälle. Die kompetente Erarbeitung dieser Sachverhalte wird Ihnen praxisbezogen vermittelt. Jedem Teilnehmer steht für die Beurkundung der Ergebnisse ein Notebook mit Fachverfahren zur Verfügung. Der Besuch der Seminare Deutsches Personenstands- und Familienrecht sowie IPR wird empfohlen.

Seminarziel

  • Sie bewerten die Voraussetzungen von Nachbeurkundungen rechtssicher und kompetent.
  • Sie erstellen mit Hilfe des Fachverfahrens für die erarbeiteten Lösungen rechtskonforme nationale Personenstandsregister.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22202 29.08.2022 bis 02.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 480,-
23042 20.03.2023 bis 24.03.2023 Anmeldung auf Warteliste 480,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Professionelles Konfliktmanagement

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung mit Kundenkontakt, die ihre Konfliktlösungskompetenz ausbauen wollen.

Seminarinhalt
Um bei Interaktionen mit Kunden und bei aufkommenden Konflikten angemessen reagieren zu können, analysieren Sie Situationen aus der Praxis, erlernen Eskalationen zu vermeiden und hilfreiche Gesprächsführungstechniken anzuwenden.

Seminarziel

  • Sie erwerben Wissen über die Ursachen von Konflikten.
  • Sie setzen sich mit dem eigenen Konfliktstil auseinander.
  • Sie erlernen Strategien, um Konflikte schnell und effizient beizulegen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22166 14.11.2022 bis 16.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 410,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Resilienz

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung

Seminarinhalt
Um im Alltag zu bestehen, benötigen Sie ein ausbalanciertes Selbstmanagement, um mit den vielfältigen Aufgaben und Veränderungen optimal umgehen zu können. In diesem Seminar erwerben Sie die Fähigkeit, schwierige und stressige Situationen durch wirkungsvolle Strategien zu bewältigen, um leistungsfähig zu bleiben, Ihre Motivation zu verbessern und einem Burnout vorzubeugen.

Seminarziel

  • Sie reflektieren Ihre eigenen Verhaltensmuster.
  • Sie erlernen Schutzfaktoren situationsgerecht und gezielt einzusetzen.
  • Sie gewinnen durch den Erfahrungsaustausch sowie individueller Anregungen Fähigkeiten und Erkenntnisse, um in schwierigen und herausfordernden Situationen wirkungsvoll zu reagieren.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22167 16.11.2022 bis 18.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 410,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Resilienz - kompakt -

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung

Seminarinhalt
Um im Arbeitsalltag trotz hoher Anforderungen und komplexer Arbeitsbedingungen gelassen zu bleiben, erlernen Sie effektive Methoden, um in belastenden Situationen widerstandsfähig zu sein, Ihre Motivation zu verbessern und einem Burnout vorzubeugen.

Seminarziel

  • Sie erwerben durch individuelle Anregungen Fähigkeiten, um Ihre eigenen Ressourcen besser zu nutzen.
  • Sie stärken Ihre persönliche Resistenz.
  • Sie gehen souverän aus schwierigen und stressigen Situationen heraus.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23079 31.05.2023 bis 02.06.2023 15 420,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Training von Stimme und Sprechweise

Zielgruppe
Eheschließungsstandesbeamte, Bürgermeister sowie alle, die unter anderem durch Kraft und Ausdruck in der Stimme überzeugen möchten.

Seminarinhalt
Mit und zu einer großen Anzahl Menschen sprechen, sicher auftreten, präsent sein, Inhalte spannend und verständlich vermitteln, überzeugend argumentieren, andere begeistern und Freude daran haben. Geht das? Das auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Seminar vermittelt Ihnen mit Hilfe vieler Übungen zu Atmung, Stimme, Stimmvolumen die Stärkung Ihrer Präsenz und gibt Ihnen aufgrund individuellem und qualifiziertem Feedback die Möglichkeit, sich den stimmlichen und sprecherischen Herausforderungen zu stellen.

Seminarziel

  • Sie kennen Ihre Außenwirkung und nutzen bewusst Ihre Potentiale.
  • Sie treten verbal und nonverbal kongruent auf und sind den stimmlichen und sprecherischen Anforderungen dauerhaft gewachsen.
  • Sie kommunizieren glaubwürdig, souverän und mit Freude mit anderen Menschen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

23021 22.02.2023 bis 24.02.2023 11 420,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Verwaltungsrecht im Personenstandswesen

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte in den Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Sie erwerben Kenntnisse, in welchen Fällen der standesamtlichen Tätigkeit das Verwaltungsrecht heranzuziehen und maßgeblich zu Grunde zu legen ist. Wie erfolgt die Ablehnung einer Amtshandlung? Wie weit geht der Amtsermittlungsgrundsatz? Was versteht man unter einer Ermessensentscheidung? Papierakte – Hybridakte – E-Akte. Sie erhalten Einblicke in die Aktenführung und beurteilen die technische Weiterentwicklung.

Seminarziel

  • Sie kennen die Stellung des Standesbeamten im Verwaltungsverfahren.
  • Sie können sicher unterscheiden zwischen lex specialis gegenüber lex generalis.
  • Sie begründen Ihre Amtshandlungen kompetent.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22065 12.09.2022 bis 14.09.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.