Seminar Suche

Die Seminare erscheinen hier chronologisch auf dem Kalender, Sie können auch eine Suche nach Schlagworten starten

Aufenthaltsrecht im Standesamt und in der Meldebehörde

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte in den Standesämtern und Meldebehörden

Seminarinhalt
Öffentliche Stellen haben unverzüglich die Ausländerbehörde bei aufenthaltsrechtlichen Verstößen zu unterrichten. Dabei ist es unumgänglich, die verschiedenen Aufenthaltstitel und ausländerrechtlichen Bescheinigungen zu kennen. Kenntnisse über visafreie Staaten, Grundlagen für die Ausstellung von Passersatzdokumenten bei geklärter und ungeklärter Identität sowie ein Überblick über die Aufenthaltstitel aus anderen europäischen Staaten sind Bestandteile dieses Seminars.

Seminarziel

  • Sie kennen die Unterschiede zwischen Reiseausweis und Reisepass.
  • Sie können die unterschiedlichen Aufenthaltstitel beurteilen.
  • Sie erhalten Einblicke zum Datenaustausch zwischen der Ausländer- und Meldebehörde und dem Ausländerzentralregister.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19074 17.06.2019 bis 19.06.2019 14 285,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Ausländerrecht im Standesamt und in der Meldebehörde

Zielgruppe
Ausländerrecht im Standesamt und in der Meldebehörde

Seminarinhalt
Öffentliche Stellen haben unverzüglich die Ausländerbehörden bei aufenthaltsrechtlichen Verstößen zu unterrichten. Aufenthaltstitel und ausländerrechtlichen Bescheinigungen, Visafreie Staaten, Grundlagen für die Aufstellung von Passersatzdokumenten bei geklärter und ungeklärter Identität, Überblick über die Aufenthaltstitel aus anderen europäischen Staaten sind Bestandteil dieses Seminares.

Seminarziel

  • Sie kennen die Unterschiede zwischen Reiseausweis und Reisepass.
  • Sie können die unterschiedlichen Aufenthaltstitel beurteilen.
  • Sie erhalten Einblicke zum Datenaustausch zwischen der Ausländer- und Meldebehörde und dem Ausländerzentralregister.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18165 17.12.2018 bis 19.12.2018 Anmeldung auf Warteliste 275,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

AutiSta Update-Seminar 11.0

Zielgruppe
AutiSta-Anwender, die die Änderungen im Fachverfahren bereits vor der Produktivsetzung durch die Rechenzentren erlernen möchten.

Seminarinhalt
Die Aktualisierung des Fachverfahrens auf die Version 11.0 zum 01. November 2018 wird Inhalt des Seminares sein. Die umfangreichen Änderungen basieren auf der Einführung neuer Datenfelder für die familienrechtlichen Zuordnungen der beteiligten Personen eines Eintrags sowie für das Geschlecht für alle Beteiligten. Die Neustrukturierung der Personenstandsregister, die Umsetzung des § 45 a PStG – Neusortierung der Vornamen – sowie die Richtigstellung der familienrechtlichen Zuordnungen von bestehenden Registereinträgen sind weitere Bestandteile des Updates. Anhand verschiedener Beispiele und Fallgestaltungen erarbeiten Sie computergestützt aktiv im Fachverfahren die sich aus dem Update ergebenden Änderungen in AutiSta. Dabei stehen jedem Teilnehmer ein Notebook mit zwei intern an der Akademie eingerichteten Standesämtern zur Verfügung. Neben der Darstellung der Änderungen im Fachverfahren erfolgt die rechtliche Beurteilung und Lösung der diversen Sachverhalte.

Seminarziel

  • Sie kennen die Änderungen des Programms
  • Sie erlernen den kompetenten Umgang mit dem Fachverfahren anhand praktischer Beispiele unter Berücksichtigung der rechtlichen Bedingungen
  • Sie können „AutiSta“ nach Produktivsetzung des Updates 11.0 fachkundig und sicher in der Praxis anwenden

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18188 29.10.2018 bis 29.10.2018 12 210,-
18164 30.10.2018 bis 30.10.2018 Ausgebucht 210,-
18186 31.10.2018 bis 31.10.2018 Ausgebucht 210,-
18187 01.11.2018 bis 01.11.2018 Ausgebucht 210,-


Die Seminargebühr beinhaltet für jeden Teilnehmer das Anwendungshandbuch „AutiSta Anleitungen 11.0“.

Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Berichtigungen der Personenstandsregister mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht

Seminarinhalt
Die Personenstandsregister sind nach § 54 PStG mit besonderer Beweiskraft ausgestattet. Die Errichtung und Fortführung der Personenstandsregister stellt hohe Anforderungen an die Urkundsperson und verlangt von diesem ein hohes Maß an Rechtskenntnissen, Sorgfalt und Verantwortung. Gleichwohl erfolgen in der täglichen Arbeitspraxis aus den unterschiedlichsten Gründen immer wieder unrichtige Beurkundungen. Erfolgt die Berichtigung in eigener Zuständigkeit oder bedarf es eines gerichtlichen Berichtigungsverfahrens? Auch auf diese Frage finden Sie in diesem Seminar eine Antwort. Praxisorientiert erlernen Sie das personenstandsrechtliche Berichtigungs-verfahren sowie das gerichtliche Verfahren im Personenstandswesen. Neben diesem Themenschwerpunkt werden zudem Kenntnisse über die Zweifelsvorlage und der Ablehnung einer Amtshandlung vermittelt.

Seminarziel

  • Sie lernen die Regelungen für die Berichtigung von Personenstandsregistern.
  • Sie erlangen Sicherheit und Kompetenz auf den Gebieten der Berichtigung, der Ablehnung von Amtshandlungen und Zweifelsvorlagen.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18148 17.12.2018 bis 19.12.2018 Anmeldung auf Warteliste 380,-
19135 30.10.2019 bis 01.11.2019 17 380,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (1)

Zielgruppe
Beschäftigte im Standesamt oder der Standesamtsaufsicht, die erste Erfahrungen im Personenstandsrecht gesammelt haben und Standesbeamtinnen und Standesbeamte, die diese Funktion als Stellvertreter nicht ständig wahrnehmen.

Seminarinhalt
Die Regelfälle Ihrer standesamtlichen Tätigkeit sind Ihnen vertraut. Sie wollen Ihre Kenntnisse auf dem Gebiet des Deutschen Personenstands– und Familienrechts auffrischen und erweitern. Das Seminar wird Sie insbesondere in den Bereichen Eheschließungs-, Namens- und Abstammungsrecht weiterbringen. Weitere Themen sind: die Anzeige von Sterbefällen, der Inhalt des Sterberegisters, die Mitteilungspflichten nach der PStV und aufgrund internationaler Vereinbarungen

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihr Grundwissen.
  • Sie erweitern Ihre Handlungskompetenzen.
  • Sie informieren sich über aktuelle Rechtsentwicklungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19092 12.08.2019 bis 16.08.2019 20 350,-
18180 10.12.2018 bis 14.12.2018 Anmeldung auf Warteliste 340,-
19026 25.03.2019 bis 29.03.2019 Anmeldung auf Warteliste 350,-
19005 11.02.2019 bis 15.02.2019 17 350,-
19127 21.10.2019 bis 25.10.2019 13 350,-
18135 19.11.2018 bis 23.11.2018 Anmeldung auf Warteliste 340,-
19065 11.06.2019 bis 14.06.2019 20 350,-
19037 23.04.2019 bis 26.04.2019 13 350,-
19112 23.09.2019 bis 27.09.2019 26 350,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (1) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Beschäftigte im Standesamt und den Aufsichtsbehörden mit geringen praktischen Erfahrungen

Seminarinhalt
Die Regelfälle der täglichen Beurkundungen und die Zusammenhänge im Personen-standsrecht sind Ihnen bekannt. In diesem Seminar erlernen Sie personenstandsrechtliche Schwerpunktthemen wie die Namensführung von Ehegatten, Lebenspartnern und Kindern, die Abstammung sowie die Führung und Fortführung der Personenstandsregister rechtssicher zu bearbeiten. Sie arbeiten aktiv mit dem Fachverfahren AutiSta, dem ePR und verarbeiten XPersonenstandsnachrichten. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie vertiefen und festigen Ihre personenstands -und familienrechtlichen Kenntnisse.
  • Sie werden sicherer im Umgang mit dem Fachverfahren AutiSta.
  • Sie können aktuelle Rechtsentwicklungen kompetent im Fachverfahren verarbeiten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19025 18.03.2019 bis 22.03.2019 Ausgebucht 445,-
19145 25.11.2019 bis 29.11.2019 28 445,-
19047 13.05.2019 bis 17.05.2019 15 445,-
19125 14.10.2019 bis 18.10.2019 23 445,-
19100 26.08.2019 bis 30.08.2019 24 445,-
19083 08.07.2019 bis 12.07.2019 23 445,-
19007 11.02.2019 bis 15.02.2019 Anmeldung auf Warteliste 445,-
19039 23.04.2019 bis 26.04.2019 12 445,-
18144 03.12.2018 bis 07.12.2018 Anmeldung auf Warteliste 425,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (2)

Zielgruppe
Beschäftigte in den Standesämtern und Standesamtsaufsichten mit größeren Erfahrungen im Personenstandswesen

Seminarinhalt
Die Bearbeitung personenstandsrechtlicher Standardfälle bereitet Ihnen keine Probleme mehr. In diesem Seminar vertiefen Sie Ihre Rechtskenntnisse u.a. auf dem Gebiet der Abstammung und der Namensführung der Kinder, der Anmeldung der Eheschließung und der Beurkundung von Sterbefällen. Daneben erhalten Sie Informationen zu Berichtigung und Nacherfassung von Altregistern.

Seminarziel

  • Sie lösen Personenstandsfälle des Deutschen Personenstands- und Familienrecht kompetent und rechtssicher.
  • Sie integrieren aktuelle Rechtsprechung in Ihr Wissen.
  • Sie vertiefen Ihre Kenntnisse über die Zusammenhänge des deutschen Personenstandswesens.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18181 10.12.2018 bis 14.12.2018 Anmeldung auf Warteliste 340,-
19027 25.03.2019 bis 29.03.2019 Anmeldung auf Warteliste 350,-
18132 29.10.2018 bis 02.11.2018 Anmeldung auf Warteliste 340,-
19081 08.07.2019 bis 12.07.2019 22 350,-
19049 20.05.2019 bis 24.05.2019 8 350,-
19006 11.02.2019 bis 15.02.2019 1 350,-
19128 21.10.2019 bis 25.10.2019 12 350,-
19102 02.09.2019 bis 06.09.2019 23 350,-
19038 23.04.2019 bis 26.04.2019 7 350,-
18141 26.11.2018 bis 30.11.2018 Anmeldung auf Warteliste 340,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (2) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Beschäftigte im Standesamt oder der Standesamtsaufsicht mit langjährigen Erfahrungen

Seminarinhalt
Die Beurteilung komplexer Sachverhalte aus der standesamtlichen Praxis werden unter Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechungen erlernt. Schwerpunktthemen bilden dabei die ungeklärte Identität, Besonderheiten bei der Eheschließung sowie das Berichtigungsverfahren. Nach der rechtlichen Bewertung arbeiten Sie die Fälle direkt in zwei Test-Standesämter ein.

Seminarziel

  • Sie kennen die Zusammenhänge des deutschen Personenstands- und Registerrechts.
  • Sie können Vorgänge des deutschen Personenstandsrechts rechtssicher und fehlerfrei lösen.
  • Sie erweitern Ihre Kenntnisse im Fachverfahren AutiSta.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18171 05.11.2018 bis 09.11.2018 Anmeldung auf Warteliste 425,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (2) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt sowie den Aufsichtsbehörden mit umfangreichen Kenntnissen

Seminarinhalt
Die Beurteilung komplexer Sachverhalte aus der standesamtlichen Praxis werden unter Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechung erlernt. Schwerpunktthemen bilden dabei die ungeklärte Identität, Besonderheiten bei der Eheschließung sowie das Berichtigungsverfahren. Nach der rechtlichen Bewertung arbeiten Sie die Fälle direkt in zwei Test-Standesämter ein. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie integrieren die aktuelle Rechtsprechung in Ihr Wissen.
  • Sie profitieren vom anspruchsvollen Erfahrungsaustausch.
  • Sie können nicht alltägliche Fallgestaltungen im Fachverfahren AutiSta verarbeiten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19130 21.10.2019 bis 25.10.2019 Anmeldung auf Warteliste 445,-
19034 08.04.2019 bis 12.04.2019 Ausgebucht 445,-
19061 03.06.2019 bis 07.06.2019 9 445,-
19013 25.02.2019 bis 01.03.2019 Anmeldung auf Warteliste 445,-
19089 05.08.2019 bis 09.08.2019 26 445,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Personenstands- und Familienrecht (3)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftige in den Aufsichtsbehörden mit umfangreichen, langjährigen und praktischen Erfahrungen im Personenstandswesen

Seminarinhalt
In Form eines Workshops werden Lösungen für besondere Fallgestaltungen des deutschen Personenstandswesens gemeinsam erarbeitet. Behandelt werden Fälle des Bundesfachausschusses sowie die Umsetzung obergerichtlicher Entscheidungen in die Praxis.

Seminarziel

  • Sie gewinnen Sicherheit bei der Bearbeitung von komplexen Sachverhalten.
  • Sie überprüfen die gefundenen Lösungsansätze auf ihre Anwendbarkeit.
  • Sie erlangen Argumentationssicherheit im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19147 02.12.2019 bis 06.12.2019 20 425,-
19008 11.02.2019 bis 15.02.2019 6 425,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches Staatsangehörigkeitsrecht im Standesamt

Zielgruppe
Beschäftigte im Standesamt und den Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Der Einstieg eines personenstandsrechtlichen Sachverhaltes ist über die korrekte Feststellung der Staatsangehörigkeit zu finden. Sie erlernen die historische Entwicklung des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts sowie die aktuellen Erwerbs- und Verlusttatbestände.

Seminarziel

  • Sie verfügen über Grundkenntnisse der Erwerbs- und Verlusttatbestände der deutschen Staatsangehörigkeit.
  • Ihnen bereitet die Beurteilung der Voraussetzungen für den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bei Geburt im Inland keine Schwierigkeiten.
  • Sie kennen die Nachweismöglichkeiten der deutschen Staatsangehörigkeit.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19079 03.07.2019 bis 05.07.2019 26 285,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Deutsches und ausländisches Namensrecht

Zielgruppe
Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht mit Erfahrungen

Seminarinhalt
Die rechtssichere Beurteilung der Namensführung einer Person ist wesentlicher Bestandteil bei der standesamtlichen Beurkundung. Sie erlernen Grundkenntnisse für die Beurteilung von Sachverhalten zum erstmaligen Namenserwerb, aber auch spätere Änderungsmöglichkeiten kompetent zu bewerten.

Seminarziel

  • Sie können auch Sonderfälle der Namensführung kompetent lösen.
  • Sie setzen aktuelle Rechtsprechung praxisbezogen um.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18138 19.11.2018 bis 23.11.2018 Ausgebucht 350,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließungsrecht (1)

Zielgruppe
Eheschließungsstandesbeamte sowie deren Stellvertreter und Standesbeamte mit geringen Erfahrungen im Bereich Eheschließung.

Seminarinhalt
Der Schwerpunkt des Seminares liegt in der rechtlichen Bewertung der Ehefähigkeit sowie der Möglichkeiten der Ehenamensführung. Ferner wird die Stellung des Eheschließungsstandesbeamten als Urkundsperson betrachtet.

Seminarziel

  • Sie erwerben oder erweitern das nötige Wissen zum deutschen Eheschließungsrecht.
  • Sie werden souverän im Umgang mit gewöhnlichen und außergewöhnlichen Situationen.
  • Sie erarbeiten Ansätze zu einer persönlichen Trauansprache.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19073 17.06.2019 bis 19.06.2019 15 285,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließungsrecht (2)

Zielgruppe
Erfahrene Standesbeamte, die ihre Kenntnisse im Internationalen Privatrecht für den Aufgabenbereich der Eheschließung erweitern und vertiefen möchten.

Seminarinhalt
Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der Prüfung der Ehevoraussetzungen mit Auslandsbezug. Welche Dokumente sind vorzulegen? Ist eine Anerkennung der öffentlichen Urkunden erforderlich? Welchem Namensrecht unterliegen die Eheschließenden?

Seminarziel

  • Sie erweitern Ihre Rechtskenntnisse in den Bereichen EGBGB und der Anwendung ausländischer Familienrechte.
  • Sie übertragen Ihre erworbenen Kenntnisse auf die tägliche Praxis.
  • Sie können Ihre Entscheidungen rechtssicher begründen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19118 30.09.2019 bis 02.10.2019 11 285,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließungsrecht für Bürgermeister

Zielgruppe
Bürgermeister und Hauptverwaltungsbeamte, die ihre standesamtliche Tätigkeit auf die Durchführung von Eheschließungen beschränken.

Seminarinhalt
Eine Eheschließung beinhaltet nicht nur die Ansprache zur Zeremonie, sondern im Trauzimmer erfolgt die abschließende Feststellung der Ehefähigkeit. Die Prüfung der Voraussetzungen ist genauso wie das Namensrecht der Verlobten Inhalt des Seminars. Was hat die Eheschließung für namensrechtliche Auswirkungen auf gemeinsame Kinder bzw. Patchworkkinder? Diese und Fragen zu Trauorten und -terminen werden wie die Registrierung der Eheschließung sowie notwendiger Mitteilungspflichten thematisiert.

Seminarziel

  • Sie besitzen die Kompetenz, als Urkundsperson Eheschließungen rechtskonform durchzuführen.
  • Sie erwerben Rechtskenntnisse, um Namensänderungswünsche der Ehegatten während der Trauung bewerten zu können.
  • Sie entwickeln gemeinsam Ideen für besondere Eheschließungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19078 01.07.2019 bis 03.07.2019 18 285,-
19003 04.02.2019 bis 06.02.2019 Ausgebucht 285,-
18147 17.12.2018 bis 19.12.2018 Ausgebucht 275,-
19158 27.05.2019 bis 29.05.2019 16 285,-
19149 16.12.2019 bis 18.12.2019 28 285,-
19153 23.04.2019 bis 25.04.2019 Ausgebucht 285,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Einführung in das Fachverfahren AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt, die die Grundlagen des Fachverfahrens AutiSta sowie den Umgang mit XPersonenstand erlernen wollen.

Seminarinhalt
Die Funktionsweise des Fachverfahrens AutiSta erarbeiten Sie sich durch eigene Eingaben in das Programm. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Verfügung. Mittels qualifizierter elektronischer Signatur beurkunden Sie direkt in das elektronische Personenstandsregister. Mit unseren zwei intern eingerichteten Standesämtern verarbeiten Sie den elektronischen Mitteilungsverkehr mittels XPersonenstandsnachrichten.

Seminarziel

  • Sie lernen die AutiSta-Menüstruktur kennen.
  • Sie beherrschen verschiedene Wege der Vorgangsbearbeitung.
  • Sie können Ihren Arbeitsplatz konfigurieren und auf Ihre Bedürfnisse einrichten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19116 30.09.2019 bis 02.10.2019 18 400,-
19015 06.03.2019 bis 08.03.2019 14 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Erkennen ge- und verfälschter Dokumente und Ausweispapiere

Zielgruppe
Beschäftigte aller Verwaltungszweige

Seminarinhalt
Im Verwaltungsverfahren hat die Identitätsfeststellung von Personen zentrale Bedeutung. Wie können wir Fälschungen oder Verfälschungen von in- und ausländischen Dokumenten erkennen? Das Grundlagenwissen hierzu und hilfreiche Tipps werden Ihnen von einem Vertreter der Kriminalpolizei vermittelt.

Seminarziel

  • Sie werden sensibel für Hinweise auf Fälschungen und Verfälschungen von Dokumenten.
  • Sie kennen die Echtheitsmerkmale von Personalpapieren.
  • Sie können rechtssicher die notwendigen Konsequenzen aus Ihrer Prüfung umsetzen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19058 27.05.2019 bis 29.05.2019 Anmeldung auf Warteliste 285,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Event-Trauung

Zielgruppe
Eheschließungsstandesbeamte

Seminarinhalt
Um den Wunsch nach besonderen und unvergesslichen standesamtlichen Eheschließungen erfüllen zu können, erlernen Sie Instrumente und Techniken für die Gestaltung und Durchführung solcher Events.

Seminarziel

  • Sie beherrschen die Anwendung kommunikativer Grundregeln und Techniken.
  • Sie können überzeugend fesselnde Eheschließungen durchführen.
  • Sie optimieren Ihr überzeugendes und sicheres Auftreten auch an außergewöhnlichen Orten und vor großer Gästezahl.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19120 30.09.2019 bis 02.10.2019 5 380,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Fachberater der Fachverbände der Standesbeamten Berlin, Bremen und Hamburg

Zielgruppe

Seminarinhalt

Seminarziel

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19119 30.09.2019 bis 02.10.2019 20 k.A.


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Fachberater des Fachverbandes der bayerischen Standesbeamten e.V.

Zielgruppe

Seminarinhalt

Seminarziel

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19113 23.09.2019 bis 27.09.2019 30 k.A.


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Fachberaterseminar

Zielgruppe
Fachberater und Fachberaterinnen der Landesfachverbände des Bundesverbandes der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (BDS)

Seminarinhalt
In dem unter Beteiligung von Mitgliedern des Wissenschaftlichen Beirats des BDS stattfindenden Seminars steht die Besprechung aktueller Entwicklungen im Personenstandsrecht sowie personenstandsrechtlicher Problemstellungen im Vordergrund. Die öffentliche Sitzung des Fachausschusses des BDS ist Bestandteil des Seminars.

Seminarziel

  • Sie profitieren von dem anspruchsvollen Erfahrungsaustausch zwischen den Fachberaterinnen und Fachberatern der anderen Landesverbände.
  • Sie erweitern Ihre Handlungs- und Lösungskompetenz bei der Beurteilung komplexer Sachverhalte.
  • Sie erweitern und vertiefen Ihre Rechtskenntnisse im Bereich des Personenstandswesens.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19076 24.06.2019 bis 28.06.2019 2 360,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Führung des Geburtenregisters (1) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte mit geringen Kenntnissen im Bereich der Geburtenregisterführung

Seminarinhalt
Wer ist zur Anzeige einer Geburt verpflichtet? Welche Daten werden beurkundet? Es liegen personenstandsrechtliche Veränderungen vor. Welcher Anlass der Folgebeurkundung ist der Richtige? Wie sieht im Anschluss eine Geburtsurkunde aus? Diese und weitere Fragen lösen Sie unter Anwendung des Fachverfahrens AutiSta. Dabei steht jedem Teilnehmer ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung. Der vorherige Besuch des Grundseminars und eines Seminars zum Deutschen Personenstands- und Familienrecht wird empfohlen.

Seminarziel

  • Sie bauen Ihre personenstandsrechtlichen Kenntnisse im Bereich der Geburtenregisterführung aus.
  • Sie gewinnen Kompetenz in Abstammungs- und Namensfragen.
  • Sie optimieren mit den erworbenen Kompetenzen Ihre Beurkundungsvorgänge.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19084 08.07.2019 bis 12.07.2019 17 445,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Führung des Geburtenregisters (2)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte im Standesamt mit umfassenden Kenntnissen im Bereich der Geburtenregisterführung

Seminarinhalt
In diesem Seminar liegt der Schwerpunkt auf den rechtlichen Feststellungen der Abstammung und Namensführung mit ausländischer Beteiligung. Der vorherige Besuch eines Seminars IPR wird angeregt.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihre Rechtskenntnisse insbesondere bei der Berücksichtigung des ausländischen Rechts.
  • Sie erweitern Ihre Handlungs- und Entscheidungskompetenz.
  • Sie beurkunden rechtssicher auch nicht alltägliche Personenstandsfälle im Geburtenbereich.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19175 12.08.2019 bis 16.08.2019 17 360,-
19044 06.05.2019 bis 10.05.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Führung des Geburtenregisters (3)

Zielgruppe
Standesbeamte, die auf außergewöhnliche Fallkonstellationen der Geburtenregisterführung Antworten finden wollen.

Seminarinhalt
Die gesellschaftliche Entwicklung stellt den Standesbeamten immer wieder vor neue familienrechtliche Zusammenhänge und Problemkreise. Welche Auswirkungen hat die gleichgeschlechtliche Ehe auf die Beurkundung einer Geburt? Wer ist rechtlicher Vater eines Kindes, wenn mehrere Väter in Frage kommen? In gemeinschaftlicher Diskussion werden in diesem Workshop Lösungen dieser nicht alltäglichen Fälle unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung erarbeitet. Dabei können die Teilnehmer Fälle aus der Praxis zur Verfügung stellen. Voraussetzung für eine fruchtbare Diskussion sind Kenntnisse des nationalen und internationalen Privatrechts.

Seminarziel

  • Sie finden selbständig und rechtssicher Lösungen für komplexe Personenstandsfälle.
  • Sie erlangen für die Führung der Geburtenregister Entscheidungskompetenz bei der Anwendung des deutschen und ausländischen materiellen Rechts.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19072 17.06.2019 bis 19.06.2019 10 340,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Führung und Benutzung der Personenstandsregister

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte, die über die Nutzung von personenstands- und archivrechtlichen Registern entscheiden.

Seminarinhalt
Die Personenstandsregister unterliegen bestimmten Fortführungsfristen, gleichwohl ist jedoch auch nach dem Ablauf der entsprechenden Frist die dauernde Aufbewahrung der Register in öffentlichen Archiven vorgeschrieben. Unabhängig davon, welche Stelle die Aufgaben des öffentlichen Archivs wahrnimmt, werden Standesbeamte und Beschäftigte der Kommunalarchive vielfach mit Personenstandsregistern konfrontiert, die neben ihrer handschriftlichen Abfassung nicht selten auch Randvermerke mit heute nicht mehr bekannten rechtlichen Inhalten aufzeigen. Neben einer Einführung in die alte deutsche Schreibschrift stehen Leseübungen entsprechender Einträge sowie die Vermittlung der heutigen registerrechtlichen Vorschriften und die rechtliche Bewertung alter Randvermerkinhalte im Mittelpunkt des Seminars.

Seminarziel

  • Sie erweitern Ihre Rechtsanwendungskompetenz für die Urkundenausstellung und die Nacherfassung.
  • Sie erlangen Grundwissen für die archivrechtliche Behandlung der Personenstandsregister.
  • Sie erlernen Grundkenntnisse für das Lesen der alten deutschen Schreibschrift.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19077 24.06.2019 bis 28.06.2019 8 360,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Führungskräfte in Standesämtern

Zielgruppe
Führungskräfte und deren Stellvertreter aus Großstadtstandesämtern mit mehr als 100.000 Einwohnern

Seminarinhalt
Die gestiegenen Anforderungen an Standesbeamte und Mitarbeiter im Standesamt verlangen Ihre Führungskompetenz. Neue Vorgehensweisen sind notwendig und die vielfältigen rechtlichen Veränderungen erfordern die Weiterentwicklung in Ihrem Amt. Organisatorische Möglichkeiten, der Erfahrungsaustausch und die aktuellen Rechtsentwicklungen sind weitere Inhalte des Seminars.

Seminarziel

  • Sie erhalten Hinweise zum Aufbau in anderen Standesämtern und können diese Erfahrungen in Ihr Amt integrieren.
  • Sie entwickeln im intensiven Austausch mit Kolleginnen und Kollegen für Ihr Amt zukunftsorientierte Strukturen.
  • Sie knüpfen neue Kontakte und schaffen sich dadurch ein Netzwerk für einen aktiven Meinungsaustausch über das Seminar hinaus.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19063 03.06.2019 bis 07.06.2019 10 425,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Grundseminar mit Prüfung

Zielgruppe
Neu zu bestellende Standesbeamte, Aufsichtsbeamte und Beschäftigte im Bereich des Personenstandswesens

Seminarinhalt
Vermittlung des fachlichen Grundwissens zur Führung der Personenstandsregister, Beurkundungen und Beglaubigungen von familienrechtlichen Erklärungen und der Ausstellung von Personenstandsurkunden.

Seminarziel

  • Sie kennen die rechtlichen Grundlagen Ihrer täglichen Beurkundungspraxis.
  • Sie erhalten Einblicke in die Komplexität Ihrer Aufgaben und kennen die Prozessabläufe.
  • Sie bereiten sich intensiv auf Ihre Bestellung zum Standesbeamten vor.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18131 29.10.2018 bis 09.11.2018 Ausgebucht 700,-
18140 26.11.2018 bis 07.12.2018 Ausgebucht 700,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Grundseminar Personenstands- und Familienrecht mit Prüfung

Zielgruppe
Neu zu bestellende Standesbeamte, Aufsichtsbeamte und Beschäftigte im Bereich des Personenstandswesens

Seminarinhalt
Vermittlung des fachlichen Grundwissens zur Führung der Personenstandsregister, Beurkundungen und Beglaubigungen von familienrechtlichen Erklärungen und der Ausstellung von Personenstandsurkunden.

Seminarziel

  • Sie kennen die rechtlichen Grundlagen Ihrer täglichen Beurkundungspraxis.
  • Sie erhalten Einblicke in die Komplexität Ihrer Aufgaben und kennen die Prozessabläufe.
  • Sie bereiten sich intensiv auf Ihre Bestellung zum Standesbeamten vor.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19161 24.06.2019 bis 05.07.2019 15 720,-
19075 24.06.2019 bis 05.07.2019 18 720,-
19042 06.05.2019 bis 17.05.2019 Anmeldung auf Warteliste 720,-
19160 06.05.2019 bis 17.05.2019 Anmeldung auf Warteliste 720,-
19001 28.01.2019 bis 08.02.2019 Ausgebucht 720,-
19144 25.11.2019 bis 06.12.2019 29 720,-
19167 25.11.2019 bis 06.12.2019 30 720,-
19122 07.10.2019 bis 18.10.2019 28 720,-
19165 07.10.2019 bis 18.10.2019 28 720,-
19163 19.08.2019 bis 30.08.2019 29 720,-
19097 19.08.2019 bis 30.08.2019 27 720,-
19159 01.04.2019 bis 12.04.2019 Ausgebucht 720,-
19031 01.04.2019 bis 12.04.2019 Ausgebucht 720,-
19173 15.07.2019 bis 26.07.2019 23 720,-
19176 15.07.2019 bis 26.07.2019 30 720,-
19172 15.07.2019 bis 26.07.2019 27 720,-
19154 18.02.2019 bis 01.03.2019 Ausgebucht 720,-
19010 18.02.2019 bis 01.03.2019 Ausgebucht 720,-
19155 18.02.2019 bis 01.03.2019 Ausgebucht 720,-
19164 09.09.2019 bis 20.09.2019 28 720,-
19106 09.09.2019 bis 20.09.2019 29 720,-
19086 29.07.2019 bis 09.08.2019 26 720,-
19162 29.07.2019 bis 09.08.2019 29 720,-
19166 11.11.2019 bis 22.11.2019 27 720,-
19136 11.11.2019 bis 22.11.2019 27 720,-
19021 11.03.2019 bis 22.03.2019 Ausgebucht 720,-
19156 11.03.2019 bis 22.03.2019 Ausgebucht 720,-
19169 11.03.2019 bis 22.03.2019 Ausgebucht 720,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Interkulturelle Kommunikation

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung mit Kundenkontakt

Seminarinhalt
Interkulturelle Kompetenz gewinnt aufgrund der allgegenwärtigen Globalisierung zunehmend an Bedeutung. Jede Kultur unterliegt ihren eigenen Werten und Normen. Der richtige Umgang mit diesen Kulturunterschieden ist entscheidend.

Seminarziel

  • Sie lernen Missverständnisse und potenzielle Konfliktsituationen frühzeitig zu erkennen.
  • Sie erhöhen Ihre Kommunikationskompetenz.
  • Sie erlernen praktische Tipps, mit deren Hilfe Sie schwierige Situationen sicher begegnen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19059 27.05.2019 bis 29.05.2019 9 380,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (1)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte, die die Grundzüge des IPR für ihre Arbeitspraxis erlernen wollen. Der Besuch des Grundseminars und Deutsches Personenstands- und Familienrecht wird empfohlen.

Seminarinhalt
Nach dem Erhalt eines Überblicks über die Grundbegriffe und den allgemeinen Lehren des Internationalen Privatrechts wenden Sie Ihre neuen Kompetenzen auf Rechtsprobleme des Ehe- und Lebenspartnerschafts-, Namens- und Abstammungsrechts an. Der Umgang mit den gesetzlichen Vorschriften und der Literatur, z.B. „Standesamt und Ausländer“, ist ein weiterer Schwerpunkt dieses Seminars.

Seminarziel

  • Sie kennen die Grundbegriffe und die allgemeinen Lehren des IPR.
  • Sie erlernen die selbstständige Fallbearbeitung.
  • Sie beschreiben und begründen Ihre Lösungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19043 06.05.2019 bis 10.05.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
19002 28.01.2019 bis 01.02.2019 Ausgebucht 360,-
18172 10.12.2018 bis 14.12.2018 Anmeldung auf Warteliste 350,-
19123 07.10.2019 bis 11.10.2019 9 360,-
19098 19.08.2019 bis 23.08.2019 18 360,-
19082 08.07.2019 bis 12.07.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
19050 20.05.2019 bis 24.05.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
19032 01.04.2019 bis 05.04.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
19174 15.07.2019 bis 19.07.2019 18 360,-
19170 08.04.2019 bis 12.04.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
19011 18.02.2019 bis 22.02.2019 Ausgebucht 360,-
19107 09.09.2019 bis 13.09.2019 8 360,-
19060 03.06.2019 bis 07.06.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
18136 19.11.2018 bis 23.11.2018 Ausgebucht 350,-
19087 29.07.2019 bis 02.08.2019 14 360,-
19137 11.11.2019 bis 15.11.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
19022 11.03.2019 bis 15.03.2019 Ausgebucht 360,-


Im Seminar 19137 besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen.

Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (2)

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte mit umfangreichen Kenntnissen des Deutschen Personenstands- und Familienrechts. Der Besuch der Seminare Deutsches Personenstands- und Familienrecht und IPR (1) wird vorausgesetzt..

Seminarinhalt
Die Mobilität der Weltbevölkerung führt zu einer immer mehr steigenden Fallzahl von Personenstandsfällen mit einem Bezug zu einer ausländischen Rechtsordnung. Im Rahmen des Seminars wenden Sie die Lehren des Internationalen Privatrechts auf nicht alltägliche Fälle des Ehe- und Lebenspartnerschaftsrechts, des Namensrechts, einschließlich der Angleichung von Namen, des Abstammungs- und des Sorgerechts an.

Seminarziel

  • Sie wenden die erworbenen Kenntnisse bei der Bearbeitung von Auslandssachverhalten an.
  • Unter Anwendung der allgemeinen Lehren des IPR lösen Sie komplexe Fälle des Personenstandsrechts.
  • Sie üben die Anwendung des deutschen und ausländischen materiellen Rechts und gewinnen Entscheidungskompetenz für Ihre tägliche Arbeit.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19093 12.08.2019 bis 16.08.2019 21 360,-
19024 18.03.2019 bis 22.03.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
19051 20.05.2019 bis 24.05.2019 16 360,-
19129 21.10.2019 bis 25.10.2019 10 360,-
19132 28.10.2019 bis 01.11.2019 21 360,-
18137 19.11.2018 bis 23.11.2018 Anmeldung auf Warteliste 340,-
19066 11.06.2019 bis 14.06.2019 17 360,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (2) mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte mit fundierten Kenntnissen des deutschen Familienrechts, die ihre Kenntnisse im IPR vertiefen wollen. Der Besuch der Seminare Deutsches Personenstands- und Familienrecht, sowie IPR (1) wird angeregt.

Seminarinhalt
Die Behandlung komplexer Sachverhalte des Internationalen Privatrechts im Zusammenhang mit Abstammungs- und namensrechtlichen Fragen steht im Mittelpunkt, ferner die Rechtsbereiche der Eheschließung und Begründung von Lebenspartnerschaften. Die erarbeiteten Lösungen pflegen Sie aktiv im Fachverfahren AutiSta ein.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihre Kenntnisse bei der Anwendung des Internationalen Privatrechts.
  • Sie verfügen über aktuelle Kenntnisse der Rechtsprechung und können diese auf Sachverhalte anwenden.
  • Die rechtssichere Verarbeitung der Beurkundungsfälle mit Hilfe der ElBib-Online-Version sowie des Fachverfahrens bereiten Ihnen keine Probleme.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18177 10.12.2018 bis 14.12.2018 Anmeldung auf Warteliste 425,-
19009 11.02.2019 bis 15.02.2019 Anmeldung auf Warteliste 445,-
19103 02.09.2019 bis 06.09.2019 22 445,-
19067 11.06.2019 bis 14.06.2019 23 445,-
19040 23.04.2019 bis 26.04.2019 19 445,-
18142 26.11.2018 bis 30.11.2018 Ausgebucht 425,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte (3)

Zielgruppe
Workshop für Standesbeamte und Beschäftigte der Aufsichtsbehörden mit fundierten Kenntnissen in den verschiedenen Bereichen des Personenstands- und Familienrechts sowie des Internationalen Privatrechts

Seminarinhalt
Abstammung, Eheschließung, Namensführung – die komplette Bandbreite des Internationalen Privatrechts erwartet Sie. Lösungen für nicht alltägliche Fallgestaltungen werden durch Erfahrungsaustausch unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung und Kommentierung erarbeitet. Auch das Internationale Zivilverfahrensrecht ist Bestandteil des Seminars. Die Themen werden den individuellen Wünschen der Teilnehmer angepasst.

Seminarziel

  • Sie profitieren von dem anspruchsvollen Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen.
  • Sie verstehen die aktuelle Rechtsprechung und die Auswirkungen auf die Praxis.
  • Sie erweitern Ihre Handlungskompetenzen in komplexen Sachverhalten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19046 13.05.2019 bis 17.05.2019 Ausgebucht 425,-
19148 02.12.2019 bis 06.12.2019 11 425,-
18145 03.12.2018 bis 07.12.2018 Ausgebucht 415,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Konfliktmanagement im Kundengespräch

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung mit Kundenkontakt

Seminarinhalt
Interessenkonflikte gehören zunehmend zum Behördenalltag. Durch unterschiedliche Sichtweisen werden wir häufig mit emotional nicht vertrauten Situationen konfrontiert, die von uns entschärft oder gelöst werden müssen.

Seminarziel

  • Sie erhalten Basiswissen, schwierige Situationen zu erkennen und zu analysieren.
  • Sie werden mit den wichtigsten Methoden zur Konfliktlösung vertraut gemacht.
  • Sie erwerben Grundlagen für den nachhaltigen Transfer des Gelernten in den Arbeitsalltag.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19019 06.03.2019 bis 08.03.2019 6 380,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Nachbeurkundung von Personenstandsfällen mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte der Standesamtsaufsicht mit großen Erfahrungen im Bereich des Deutschen Personenstands- und Familienrechts sowie des Internationalen Privatrechts

Seminarinhalt
Die Globalisierung führt auch im Personenstandswesen zu immer häufiger werdenden Anträgen auf Nachbeurkundungen von im Ausland eingetretenen Personenstandsfällen. Die kompetente Erarbeitung dieser Sachverhalte wird Ihnen praxisbezogen vermittelt. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook mit Fachverfahren zur Eingabe der Ergebnisse zur Verfügung. Der Besuch der Seminare Deutsches Personenstands- und Familienrecht sowie IPR wird empfohlen.

Seminarziel

  • Sie können die Voraussetzungen von Nachbeurkundungen rechtssicher und kompetent beurteilen.
  • Sie setzen die erarbeiteten Lösungen rechtssicher mit Hilfe des Fachverfahrens um.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19033 01.04.2019 bis 05.04.2019 Ausgebucht 445,-
19108 09.09.2019 bis 13.09.2019 20 445,-
19062 03.06.2019 bis 07.06.2019 Anmeldung auf Warteliste 445,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Nacherfassung von Alteinträgen (kompakt)

Zielgruppe
Workshop für Standesbeamte mit großen Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen des Personenstandswesens und dem IPR

Seminarinhalt
Die Nacherfassung von Alteinträgen erbringt viele Vorteile für die standesamtliche Praxis, stellt aber gleichzeitig hohe Ansprüche an die Standesbeamtinnen und Standesbeamten. Das Seminar vermittelt Ihnen einen Überblick über die Grundlagen der Nacherfassung sowie über die Behandlung von Grund- und Folgebeurkundungen aller Personenstandsregister. Die Nacherfassung wird mithilfe des Fachverfahrens AutiSta durchgeführt. Der Besuch eines Seminars Deutsches Personenstands- und Familienrechts und Internationales Privatrecht wird empfohlen.

Seminarziel

  • Sie können über die Durchführung der Nacherfassung in Ihrem Amt effektiv und effizient entscheiden.
  • Sie profitieren von dem anspruchsvollen Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen.
  • Sie finden rechtssichere Lösungen für die verschiedenen Nacherfassungsfälle.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

18134 07.11.2018 bis 09.11.2018 Ausgebucht 350,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Nacherfassung von Altregistern (kompakt)

Zielgruppe
Standesbeamte mit großen Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen des Personenstandswesens und des Internationalen Privatrechts

Seminarinhalt
Die Nacherfassung von Alteinträgen ist ein Instrument, mit welchem die zukünftige Arbeit im Standesamt erleichtert werden kann. Dies setzt jedoch voraus, dass die Nacherfassung rechtskonform durchgeführt wird. In diesem Workshop erlernen Sie die Grundlagen, um sowohl Grundeinträge als auch Folgebeurkundungen rechtssicher im Fachverfahren nachzuerfassen. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung. Um den hohen Ansprüchen der Nacherfassung gerecht zu werden, sind historisch fundierte Kenntnisse im Deutschen Personenstands- und Familienrecht und im Internationalen Privatrecht erforderlich.

Seminarziel

  • Sie können über den Einsatz und die Durchführung der Nacherfassung effektiv und effizient entscheiden.
  • Sie finden rechtssichere Lösungen für die verschiedenen Nacherfassungsfälle.
  • Sie profitieren von dem anspruchsvollen Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19016 06.03.2019 bis 08.03.2019 11 370,-
19070 17.06.2019 bis 19.06.2019 23 370,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Nacherfassung von Altregistern (Schwerpunkt Eheregister)

Zielgruppe
Standesbeamte mit großen Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen des Personenstandswesens und des Internationalen Privatrechts

Seminarinhalt
Die Daten aus den bisherigen unterschiedlich aussehenden Eheregistern werden von Ihnen in diesem Workshop aktiv in das elektronische Eheregister überführt. Dabei sollten Ihnen die Historien des Deutschen und Internationalen Familien- und Personenstandsrechts bekannt sein, so dass Sie auch komplexere Eheregister rechtssicher im personenstandsrechtlichen Verlauf darstellen können. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie setzen Beurkundungen der letzten Jahrzehnte des Eheschließungsrechts rechtssicher in die Nacherfassung um.
  • Sie erlernen Besonderheiten bei der Nacherfassung von Eheregistern.
  • Sie können beurteilen, ob eine Nacherfassung sinnvoll ist.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19141 20.11.2019 bis 22.11.2019 13 370,-
19053 22.05.2019 bis 24.05.2019 8 370,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Nacherfassung von Altregistern (Schwerpunkt Geburtenregister)

Zielgruppe
Standesbeamte mit großen Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen des Personenstandswesens und dem Internationalen Privatrechts

Seminarinhalt
Die Nacherfassung Ihrer Geburtenregister setzt neben Kenntnissen des Registerrechts auch fundiertes Wissen des Deutschen und Internationalen Familien- und Namensrechts der vergangenen Jahrzehnte voraus. In diesem Workshop erfassen Sie in verschiedenen Schwierigkeitsstufen alltägliche Beurkundungen bis hin zu besonderen und komplexen Sachverhalten aktiv im Fachverfahren nach. Jedem Teilnehmer steht ein Notebook zur Eingabe zur Verfügung.

Seminarziel

  • Sie erwerben Sicherheit und Routine für die korrekte Nacherfassung.
  • Sie erlernen die Besonderheiten bei der Nacherfassung von Geburtenregistern.
  • Sie optimieren den Zeitaufwand für die Durchführung der Nacherfassung.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19052 20.05.2019 bis 22.05.2019 13 370,-
19140 18.11.2019 bis 20.11.2019 18 370,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Namensrecht - national und international

Zielgruppe
Beschäftigte im Standesamt sowie der Standesamtsaufsicht mit Erfahrungen

Seminarinhalt
Die rechtssichere Beurteilung der Namensführung einer Person ist wesentlicher Bestandteil bei der standesamtlichen Beurkundung. Sie erlernen Grundkenntnisse für die Beurteilung von Sachverhalten zum erstmaligen Namenserwerb, aber auch spätere Änderungsmöglichkeiten kompetent zu bewerten.

Seminarziel

  • Sie können auch Sonderfälle der Namensführung rechtssicher bewerten.
  • Sie setzen aktuelle Rechtsprechung praxisbezogen um.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19124 07.10.2019 bis 11.10.2019 Anmeldung auf Warteliste 360,-
19041 23.04.2019 bis 26.04.2019 Ausgebucht 360,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Seminar für den Verband der Deutschen Erbenermittler (VDEE)

Zielgruppe

Seminarinhalt

Seminarziel

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19115 25.09.2019 bis 27.09.2019 13 420,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Sprech- und Stimmtraining

Zielgruppe
Eheschließungsstandesbeamte sowie deren Stellvertreter

Seminarinhalt
Bei Eheschließungen und Gesprächen stehen Sie im Fokus und sind gefordert, in Ihrer professionellen Rolle zu agieren. Sie erlernen durch ein spezielles Training, sich den stimmlichen und sprecherischen Herausforderungen zu stellen. Nach einem individuellen und qualifizierten Feedback über Ihre Außenwirkung erhalten Sie Tipps zur Optimierung und Stärkung Ihrer Präsenz.

Seminarziel

  • Sie kennen Ihre Außenwirkung und nutzen Ihre Potentiale.
  • Sie treten verbal und nonverbal kongruent auf und sind den stimmlichen Anforderungen langfristig gewachsen.
  • Sie treten glaubwürdig, souverän und mit Freude vor anderen Menschen auf.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19017 06.03.2019 bis 08.03.2019 14 380,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Standesamtsaufsicht (1)

Zielgruppe
Beschäftigte der Standesamtsaufsicht mit Kenntnissen im Personenstands- und Familienrecht, die über erste Erfahrungen in ihrem Tätigkeitsbereich verfügen.

Seminarinhalt
Die aufsichtsbehördlichen Aufgaben stehen im Mittelpunkt des Seminars. Ihnen werden die rechtlichen Grundlagen unter Beachtung der neuen Rechtsentwicklungen vermittelt, so dass Sie Sicherheit im Umgang mit den Standesämtern sowie bei gerichtlichen Personenstandsverfahren erlangen. Sie erhalten Einblick in die elektronische Registerführung der Standesämter. Der vorherige Besuch des Grundseminars Personenstands- und Familienrecht mit Prüfung wird angeregt.

Seminarziel

  • Sie beantworten kompetent Anfragen seitens der Standesbeamten.
  • Sie können die Eintragungen in den elektronischen Registern rechtssicher bewerten.
  • Sie wissen um Ihre Funktion in personenstandsrechtlichen Gerichtsverfahren

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19064 03.06.2019 bis 07.06.2019 16 360,-
18162 19.11.2018 bis 23.11.2018 Anmeldung auf Warteliste 350,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Standesamtsaufsicht (2)

Zielgruppe
Erfahrene Beschäftigte der Standesamtsaufsicht, mit größeren Kenntnissen aus ihrer Aufsichtstätigkeit

Seminarinhalt
Sie erarbeiten für Ihre tägliche Anforderung als Aufsichtsbehörde rechtlich fundierte und praxisorientierte Lösungen für komplexere Sachverhalte. Neueste Rechtsentwicklung und -sprechung werden dabei berücksichtigt. Ergänzend wird Ihnen die elektronische Registerführung veranschaulicht.

Seminarziel

  • Die Lösung umfangreicher Sachverhalte bereitet Ihnen keine Probleme mehr.
  • Sie beurteilen Personenstandsfälle unter Berücksichtigung des Internationalen Privatrechts.
  • Sie erhöhen Ihre Rechtsanwendungskompetenz und profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19109 16.09.2019 bis 20.09.2019 13 360,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Sterbefallbeurkundung mit Anwendung von AutiSta

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte in den Standesämtern mit geringen Erfahrungen im Bereich der Sterberegisterführung

Seminarinhalt
Ein nicht zu unterschätzender Bereich der standesamtlichen Tätigkeit ist die Führung des Sterberegisters. Viele unterschiedliche Rechtsverhältnisse wie die korrekte Namensführung, die Feststellung des Familienstandes im Zusammenhang mit der Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen oder nicht nachgewiesene Identitäten sind zu beurteilen. Mittels des Fachverfahrens AutiSta kann jeder Teilnehmer das Ergebnis in das Register beurkunden.

Seminarziel

  • Sie festigen und vertiefen Ihre Grundkenntnisse.
  • Sie optimieren die Beurkundungsvorgänge und Verwaltungsabläufe.
  • Sie können Sterbefallbeurkundungen rechtssicher mittels des Fachverfahrens umsetzen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19071 17.06.2019 bis 19.06.2019 16 380,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Umgang mit nicht nachgewiesenen Identitäten

Zielgruppe
Beschäftigte in den Standesämtern, Melde-, Ausländer- und Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Aus unterschiedlichen Gründen besitzen Flüchtlinge oftmals keine persönlichen Dokumente und Urkunden. Diese werden jedoch im Zusammenhang mit beurkundungsrechtlichen Tätigkeiten oder anderen Registrierungen in der Verwaltung benötigt. Unterschiedliche Behörden - unterschiedliche Aufgaben – unterschiedliche Lösungen? In welchem Umfang können die Behörden zusammenarbeiten? In diesem Workshop steht der Erfahrungsaustausch im Vordergrund. Voneinander lernen, Entscheidungen anderer Behörden verstehen, gemeinsam Lösungsstrategien entwickeln.

Seminarziel

  • Sie erhalten zur Thematik der ungeklärten Identität einen Einblick in die Rechtsgrundlagen der verschiedenen Behörden.
  • Sie erarbeiten gemeinsam Lösungsansätze unter Beachtung der vorhandenen gesetzlichen Vorgaben.
  • Sie gewinnen Sicherheit bei der Registrierung und Beurkundung von Personen mit nicht nachgewiesenen Identitäten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19168 25.03.2019 bis 27.03.2019 Ausgebucht 340,-
19028 25.03.2019 bis 27.03.2019 Ausgebucht 340,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Verwaltungsrecht im Personenstandswesen

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte in den Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Wann und wie beginnt das Verwaltungsverfahren zur Anmeldung einer Eheschließung? Welchen Rechtscharakter hat die Ablehnung einer Amtshandlung? Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Bedeutung des Verwaltungsrechts für das Personenstandswesen und ist für die rechtmäßige und ordnungsgemäße Handlungsweise des Standesbeamten über die Kenntnisse des Personenstands- und Familienrechts hinaus unerlässlich.

Seminarziel

  • Sie kennen die Bedeutung des Verwaltungsrechts für Ihre standesamtliche Praxis.
  • Sie steigern Ihre Handlungskompetenz bei der Beurteilung verwaltungsrechtlicher Vorgänge im Personenstandswesen.
  • Sie erhalten inhaltliche Argumentationshilfen zur Qualitätssteigerung Ihrer Amtshandlungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

19114 23.09.2019 bis 25.09.2019 5 285,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.