Seminar Suche

Die Seminare erscheinen hier chronologisch auf dem Kalender, Sie können auch eine Suche nach Schlagworten starten

Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte der Melde- sowie Aufsichtsbehörden, die die Wirksamkeit einer ausländischen Entscheidung in Ehesachen zu prüfen haben.

Seminarinhalt
Wie ist der Familienstand zu bewerten, wenn ein Scheidungsbeschluss einer ausländischen Behörde vorgelegt wird? Wann bedarf es eines Anerkennungsverfahrens und durch welche Behörde erfolgt sie? Was versteht man unter einer Heimatstaatsentscheidung? Wodurch unterscheidet sich die Privatscheidung? Bedarf es immer der Vorlage einer 39er Bescheinigung? Wie ist die Rechtsanwendung bei Mehrstaatern?

Seminarziel

  • Sie wenden die maßgeblichen Rechtsnormen an.
  • Sie können kompetent den Verfahrensweg zur Prüfung einer ausländischen Entscheidung in Ehesachen bewerten.
  • Sie berücksichtigen den intertemporalen Aspekt bei der Bewertung der Anerkennung.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22121 15.08.2022 bis 17.08.2022 7 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Aufenthaltsrecht (1)

Zielgruppe
Beschäftigte mit geringen Erfahrungen im Aufenthaltsrecht.

Seminarinhalt
In diesem Seminar werden Ihnen die Grundzüge des Aufenthaltsrechts vermittelt. Sie können anschließend Sachverhalte rechtssicher beurteilen und in der täglichen Arbeitspraxis kompetent bewerten.

Seminarziel

  • Sie lernen die Grundzüge des Aufenthaltsrechts kennen.
  • Sie können die verschiedenen Aufenthaltstitel rechtlich zuordnen
  • Sie erlangen Rechtssicherheit im Umgang mit Ihren Kunden.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

21194 08.11.2021 bis 10.11.2021 3 305,-
22183 02.03.2022 bis 04.03.2022 14 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Aufenthaltsrecht (2)

Zielgruppe
Beschäftigte mit größeren Erfahrungen im Aufenthaltsrecht, die ihre Kenntnisse vertiefen und auffrischen wollen.

Seminarinhalt
Ihre vorhandenen Grundkenntnisse im Aufenthaltsrecht werden durch die Bearbeitung praktischer Fälle um weiteres Wissen ergänzt und vertieft.

Seminarziel

  • Sie erweitern Ihre Rechtskenntnisse.
  • Sie können nicht alltägliche Sachverhalte rechtssicher beurteilen.
  • Sie lassen Rechtsprechung in Ihre Fallbearbeitung einfließen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22083 13.06.2022 bis 15.06.2022 14 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Aufenthaltsrecht (3)

Zielgruppe
Beschäftigte mit umfangreichen und langjährigen Erfahrungen im Aufenthaltsrecht

Seminarinhalt
In diesem Workshop werden nicht alltägliche Fallgestaltungen erörtert, deren Lösungen sich im Regelfall nur unter Berücksichtigung einschlägiger Rechtsprechung erarbeiten lassen. Individuelle Themenwünsche der Teilnehmer werden berücksichtigt.

Seminarziel

  • Sie bewerten aktuelle Rechtsprechung.
  • Sie erweitern Ihre Handlungskompetenz bei der Lösung komplexer Sachverhalte.
  • Sie machen sich den anspruchsvollen Erfahrungsaustausch zu Nutze.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

21183 20.12.2021 bis 22.12.2021 7 360,-
22067 23.05.2022 bis 25.05.2022 10 370,-




Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Aufenthaltsrecht für Standesämter und Meldebehörden

Zielgruppe
Standesbeamte und Beschäftigte in den Standesämtern und Meldebehörden

Seminarinhalt
Über aufenthaltsrechtliche Verstöße sind die zuständigen Ausländerbehörden unverzüglich zu informieren. Damit die Standesämter und Meldebehörden dieser Vorgabe ordnungsgemäß nachkommen können, bedarf es Kenntnisse zur Visumspflicht bzw. -freiheit bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland. Welche Passersatzpapiere werden bei ungeklärter Identität ausgestellt? Welche Voraussetzungen müssen für welchen Aufenthaltstitel erfüllt sein? In diesem Seminar werden Ihnen die Grundkenntnisse zu diesem Rechtsgebiet vermittelt.

Seminarziel

  • Sie sind rechtssicher in Fragen rund um die Passpflicht nach dem Aufenthaltsgesetz.
  • Sie kennen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Passersatzpapieren.
  • Sie erhalten Einblicke zum Datenaustausch zwischen der Ausländer- und Meldebehörde sowie dem Ausländerzentralregister.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22182 19.12.2022 bis 21.12.2022 11 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Auskunftssperren - bedingter Sperrvermerk - Übermittlungssperre

Zielgruppe
Beschäftigte in Melde- und Aufsichtsbehörden, die in der täglichen Praxis über Auskunftssperren, bedingte Sperrvermerke und Übermittlungssperren beraten und entscheiden.

Seminarinhalt
Sind Auskunftssperren in Ihrer täglichen Arbeit verankert? Anhand praktischer Fallbeispiele erarbeiten Sie unter Anwendung der einschlägigen Rechtsprechung Lösungswege von der Antragstellung bis zur endgültigen Entscheidung. Neben der Eintragungsfähigkeit einer Auskunftssperre in das Melderegister, tauschen Sie sich zum Thema der Bearbeitung von Melderegisteranfragen aus.

Seminarziel

  • Sie können Antragsbegründungen zur Eintragung einer Auskunftssperre rechtlich sicher bewerten.
  • Sie sind mit den Vorschriften für die Eintragung von bedingten Sperrvermerken und Übermittlungssperren vertraut.
  • Sie erteilen rechtskonform Auskünfte zu einer im Melderegister mit Sperrvermerk eingetragenen Person.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22097 06.07.2022 bis 08.07.2022 14 370,-
22161 02.11.2022 bis 04.11.2022 15 370,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Ausländische Urkunden in der behördlichen Praxis

Zielgruppe
Beschäftigte der Verwaltung, die im Rahmen ihrer Tätigkeit ausländische Urkunden zu bewerten haben.

Seminarinhalt
In Verwaltungsverfahren stellen sich bei der Vorlage ausländischer Urkunden immer wieder die Fragen: Woran erkenne ich, ob eine Urkunde echt ist? Sind weitergehende Prüfungen entbehrlich, wenn die Urkunde mit einem Beglaubigungsvermerk versehen ist? Sind die Eintragungen in den ausländischen Urkunden für uns verbindlich? Auf der Grundlage des Deutschen und des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts prüfen Sie ausländische Personenstandsurkunden auf deren Echtheit und Inhalt.

Seminarziel

  • Sie erwerben Kenntnisse zur rechtssicheren Bewertung ausländischer Urkunden.
  • Sie wenden das Internationale Privatrecht bei der Beurteilung von Sachverhalten mit Auslandsbezug an.
  • Sie erhalten Einblick in das Internationale Zivilverfahrensrecht.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22043 04.04.2022 bis 08.04.2022 5 395,-
22108 18.07.2022 bis 22.07.2022 13 395,-
22136 19.09.2022 bis 23.09.2022 11 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Beurkundungen im Jugendamt unter Berücksichtigung des Namensrechts

Zielgruppe
Neue Urkundsbeamte sowie Beschäftigte im Jugendamt

Seminarinhalt
Sie erwerben einen fundierten Überblick über die rechtlichen Grundlagen für Ihre Beurkundungstätigkeit im Jugendamt. Ihnen werden Kenntnisse zum Beurkundungsablauf einschließlich nicht alltäglicher Beurkundungsfälle bis hin zur Führung des Sorgerechtsregisters vermittelt. Dabei werden u.a. Fragen zum Einsatz eines Dolmetschers, zur Feststellung der Identität und zur missbräuchlichen Vaterschaftsanerkennung behandelt. Ferner bilden die Regelungen des KSÜ sowie des Unterhaltsrechts einen Schwerpunkt des Seminares.

Seminarziel

  • Sie kennen den Verfahrensablauf einer Beurkundung unter Berücksichtigung der Belehrungspflichten.
  • Sie beurteilen rechtssicher Sorgerechtsverhältnisse auch unter ausländischer Beteiligung.
  • Sie vertiefen Ihre Rechtskenntnisse zur ordnungsgemäßen Führung der Register und erlangen Rechtssicherheit im Umgang mit Ihren Kunden.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22185 02.03.2022 bis 04.03.2022 15 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

DSMeld in der täglichen Praxis der Meldebehörden

Zielgruppe
Beschäftigte der Meldebehörden

Seminarinhalt
Der DSMeld macht die Datenspeicherung und -übermittlung im Meldewesen transparent. Gleichzeitig schafft er die organisatorischen Voraussetzungen für die technisch übersichtlichen und richtigen Datenübermittlungen von Meldebehörden an andere Behörden. Zweck, Aufbau, Systematik sowie die praktische Umsetzung des DSMeld stehen unter Berücksichtigung aktueller Rechtsänderungen im Vordergrund.

Seminarziel

  • Sie lernen den Aufbau des DSMeld kennen.
  • Sie besprechen fallbezogen die Inhalte der wichtigsten Datenblätter.
  • Sie erhalten Rechtssicherheit bei der Befüllung der Datenfelder.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22181 19.12.2022 bis 21.12.2022 23 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließung im Ausland - Wirkungen im Inland?

Zielgruppe
Beschäftigte der Melde-, Personalausweis-, Pass- und Ausländerbehörden sowie deren Aufsichten

Seminarinhalt
Sie erwerben Kenntnisse, um bei der Vorlage ausländischer Eheschließungsurkunden rechtssichere Bewertungen für die Wirksamkeit dieser Eheschließung für den deutschen Rechtsbereich vornehmen zu können. Darauf aufbauend erfolgt die Prüfung der namensrechtlichen Folgen.

Seminarziel

  • Sie kennen die Rechtsgrundlagen zur Prüfung der formellen und materiellen Wirksamkeit ausländischer Eheschließungen.
  • Sie beurteilen die Namensführung der Ehegatten.
  • Sie erhöhen die Datenqualität des Melderegisters.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22068 23.05.2022 bis 25.05.2022 10 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Eheschließung im Ausland und namensrechtliche Folgen

Zielgruppe
Beschäftigte aus den Melde- und Ausländerbehörden sowie deren Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Sie erwerben Kenntnisse, um bei der Vorlage ausländischer Eheschließungsurkunden rechtssichere Bewertungen für die Wirksamkeit dieser Eheschließung für den deutschen Rechtsbereich vornehmen zu können. Darauf aufbauend erfolgt die Prüfung der namensrechtlichen Folgen.

Seminarziel

  • Sie kennen die Rechtsgrundlagen zur Prüfung der formellen und materiellen Wirksamkeit ausländischer Eheschließungen.
  • Sie beurteilen die Namensführung der Ehegatten.
  • Sie erhöhen die Datenqualität des Melderegisters.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

21184 20.12.2021 bis 22.12.2021 16 305,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit

Zielgruppe
Beschäftigte in den Staatsangehörigkeitsbehörden, die über erweiterte Grundkenntnisse verfügen.

Seminarinhalt
Die Feststellung der Staatsangehörigkeit durch die Staatsangehörigkeitsbehörde steht im Vordergrund des Seminars. An aktuellen, aber insbesondere an historischen Fallbeispielen (z.B. Eintrag in die Volksliste) wird die Problematik hinsichtlich Erwerb und Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit dargestellt.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihr Wissen hinsichtlich historischer staatsangehörigkeitsrechtlicher Vorschriften.
  • Sie können Entscheidungen auch zu früheren Rechtsvorschriften rechtlich sicher einordnen.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

21016 17.11.2021 bis 19.11.2021 Anmeldung auf Warteliste 305,-
21222 04.10.2021 bis 06.10.2021 Anmeldung auf Warteliste 305,-
22113 03.08.2022 bis 05.08.2022 21 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Feststellung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten im Melde-, Personalausweis- und Passrecht

Zielgruppe
Beschäftigte in den Melde-, Personalausweis- und Passbehörden, die mit Ordnungswidrigkeiten betraut sind.

Seminarinhalt
Welche Konsequenzen können bzw. müssen gezogen werden, wenn gegen die Vorschriften des Melde-, Personalausweis- oder Passrechts verstoßen wird? Die Voraussetzungen zur Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens sowie dessen Ablauf werden Ihnen ebenso wie das Erstellen von Bußgeldbescheiden anhand der rechtlichen Grundlagen vermittelt.

Seminarziel

  • Sie gewinnen Sicherheit bei der Umsetzung von Ordnungswidrigkeitsverfahren.
  • Sie können Bußgeldbescheide selbständig und rechtssicher erstellen.
  • Sie festigen und vertiefen Ihre Rechtskenntnisse.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22096 04.07.2022 bis 06.07.2022 16 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Feststellung und Ahndung von Ordungswidrigkeiten im Melde-, Personalausweis- und Passrecht

Zielgruppe
Beschäftigte in den Melde-, Personalausweis- und Passbehörden, die mit Ordnungswidrigkeiten betraut sind.

Seminarinhalt
Welche Konsequenzen können bzw. müssen gezogen werden, wenn gegen die Vorschriften des Melde-, Personalausweis- oder Passrechts verstoßen wird? Die Voraussetzungen zur Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens sowie dessen Ablauf werden Ihnen ebenso wie das Erstellen von Bußgeldbescheiden anhand der rechtlichen Grundlagen vermittelt.

Seminarziel

  • Sie gewinnen Sicherheit bei der Umsetzung von Ordnungswidrigkeitsverfahren.
  • Sie können Bußgeldbescheide selbständig und rechtssicher erstellen.
  • Sie festigen und vertiefen Ihre Rechtskenntnisse.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22160 31.10.2022 bis 02.11.2022 24 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Führungskräfte in Melde-, Personalausweis- und Passbehörden

Zielgruppe
Führungskräfte und deren Stellvertreter besonders aus größeren Verwaltungseinheiten

Seminarinhalt
Sie sind verantwortlich für die Führung einer Melde-, Personalausweis- und Passbehörde? In diesem Seminar sprechen Sie über aktuelle Rechtsprobleme und die damit bedingten Maßnahmen der Umsetzung in der Praxis. Der Erfahrungsaustausch zu organisatorischen und strukturellen Fragen hilft Ihnen bei der Weiterentwicklung Ihrer Behörde.

Seminarziel

  • Sie analysieren den Aufbau und unterschiedliche Organisationsformen von Melde-, Personalausweis- und Passbehörden.
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch, um Ihr Kollegenteam engagiert zu führen.
  • Sie knüpfen neue Kontakte und schaffen sich ein Netzwerk für einen Meinungsaustausch über das Seminar hinaus.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22151 10.10.2022 bis 14.10.2022 Anmeldung auf Warteliste 460,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Gefälschte Ausweisdokumente erkennen

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung

Seminarinhalt
Im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens ist die Legitimation des Bürgers gegenüber der Behörde der erste Schritt. Um dabei ge- oder verfälschte inländische und ausländische Dokumente erkennen zu können, erhalten Sie von einem Vertreter der Kriminalpolizei, unter anderem unter Einsatz von technischen Hilfsmitteln, Hinweise auf das Vorhandensein und die Echtheit von Sicherheitsmerkmalen in Urkunden.

Seminarziel

  • Sie sind sensibilisiert hinsichtlich der Themen Urkundenfälschung, Identitätsbetrug und -diebstahl.
  • Sie erkennen mit einfachen Mitteln ge- und verfälschte Personendokumente.
  • Sie können bei Betrugsfällen rechtssicher die notwendigen Konsequenzen herleiten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22184 02.03.2022 bis 04.03.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Grundlagen Personalausweis- und Passgesetz

Zielgruppe
Beschäftigte in den Personalausweis-, Pass- und Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
In diesem Praxisseminar werden die Grundlagen des Personalausweis- und Passrechtes sowie zur eID-Karte vermittelt. Schwerpunkte sind unter anderem die Anwendung der Personalausweis- und Passverwaltungsvorschrift.

Seminarziel

  • Sie können die maßgeblichen Rechtsnormen kompetent umsetzen.
  • Sie erwerben Rechtskenntnisse bei der Dokumentation von Mehrstaatigkeit.
  • Sie beurteilen nicht alltägliche Sachverhalte rechtssicher.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22142 28.09.2022 bis 30.09.2022 13 315,-
22190 27.07.2022 bis 29.07.2022 19 315,-
22082 13.06.2022 bis 15.06.2022 22 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Grundseminar im Melde-, Personalausweis- und Passrecht

Zielgruppe
Neue Beschäftigte in den Melde-, Personalausweis-, Pass- und Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Ihr neuer Tätigkeitsbereich umfasst die Aufgaben der Melde-, Personalausweis- und Passbehörde? In diesem Seminar werden Ihnen die Grundlagen für Ihre tägliche Sachbearbeitung vermittelt. Themenschwerpunkte werden die allgemeinen Meldepflichten, die zu speichernden Daten, Melderegisterauskünfte sowie der Datensatz für das Meldewesen (DSMeld) sein.

Seminarziel

  • Sie kennen die anzuwendenden Rechtsgrundlagen für die praktische Arbeit.
  • Sie erhalten erste Einblicke und rechtliches Hintergrundwissen.
  • Sie gewinnen einen Überblick über die Komplexität Ihres Aufgabengebietes und sind mit den Verfahrensabläufen vertraut.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22014 07.02.2022 bis 11.02.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
21168 15.11.2021 bis 19.11.2021 Anmeldung auf Warteliste 385,-
22077 07.06.2022 bis 10.06.2022 13 395,-
22165 14.11.2022 bis 18.11.2022 24 395,-
22117 08.08.2022 bis 12.08.2022 24 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte in der Praxis (1)

Zielgruppe
Beschäftigte der Ausländer-, Melde- und Einbürgerungsbehörden sowie deren Aufsichtsbehörden

Seminarinhalt
Die rechtssichere Beurteilung eines Sachverhaltes mit Auslandsbezug ist wesentlicher Bestandteil Ihrer Arbeit? In diesem Seminar erlernen Sie die Grundkenntnisse des Internationalen Privatrechts, um bei Vorlage ausländischer Personenstandsurkunden Fragen der Abstammung, der elterlichen Sorge, wirksamer Eheschließungen und die sich daraus ergebenden namensrechtlichen Wirkungen beurteilen zu können.

Seminarziel

  • Sie lernen das maßgebliche Internationale Privatrecht kennen.
  • Sie beurteilen die Wirksamkeit von Eheschließungen und die sich daraus ergebende Namensführung der Ehegatten.
  • Sie können die unterschiedlichen Namenseinträge in Reisepässen und Personenstandsurkunden nachvollziehen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22094 06.07.2022 bis 08.07.2022 17 315,-
22016 09.02.2022 bis 11.02.2022 6 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Internationales Privatrecht und ausländische Familienrechte in der Praxis (2)

Zielgruppe
Beschäftigte der Ausländer-, Melde- und Einbürgerungsbehörden sowie deren Aufsichtsbehörden mit Kenntnissen bei der Beurteilung ausländischer Personenstandsfälle.

Seminarinhalt
Die Anwendung des deutschen und ausländischen materiellen Rechts wird mithilfe nicht alltäglicher Sachverhalte des Internationalen Privatrechts geübt, in denen auch aktuelle Entscheidungen der Rechtsprechung ihren Niederschlag finden. Ferner sind hinkende Rechtsverhältnisse im Hinblick auf Familienstände und Namensführung Inhalt des Seminares.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihre Kenntnisse bei der Anwendung des Internationalen Privatrechts.
  • Sie lösen komplexere Personenstandsfälle mit Auslandsbezug rechtssicher mit Hilfe der ElBib-Online-Version.
  • Sie können Ihre Entscheidungen begründen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22059 09.05.2022 bis 11.05.2022 13 315,-


Der vorherige Besuch des Seminares "IPR und ausländische Familienrecht (1) in der Praxis" wird empfohlen.

Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Melde-, Personalausweis- und Passrecht (1)

Zielgruppe
Beschäftigte in den Melde-, Personalausweis-, Pass- und Aufsichtsbehörden, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen.

Seminarinhalt
Sie möchten Ihr vorhandenes Fachwissen erweitern? Neben personenstandsrechtlichen Fragestellungen und Fragen zur deutschen Staatsangehörigkeit wird auf die Bestimmung der Hauptwohnung sowie auf Datenübermittlungen zwischen den Meldebehörden eingegangen.

Seminarziel

  • Sie wenden das Bundesmeldegesetz über die Grundzüge hinaus an.
  • Sie erhalten Einblicke zur Bewertung von Personenstandsurkunden.
  • Sie sind vertraut mit der Datenerfassung und der Datenübermittlung.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

21178 06.12.2021 bis 10.12.2021 Anmeldung auf Warteliste 385,-
21161 25.10.2021 bis 29.10.2021 Anmeldung auf Warteliste 385,-
22040 28.03.2022 bis 01.04.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22103 11.07.2022 bis 15.07.2022 24 395,-
22135 19.09.2022 bis 23.09.2022 16 395,-
22114 01.08.2022 bis 05.08.2022 22 395,-
21199 29.11.2021 bis 03.12.2021 Anmeldung auf Warteliste 385,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Melde-, Personalausweis- und Passrecht (2)

Zielgruppe
Beschäftigte in den Melde-, Personalausweis-, Pass- und Aufsichtsbehörden mit größeren Erfahrungen in den Rechtsgebieten

Seminarinhalt
Komplexe Sachverhalte werden unter Berücksichtigung der geltenden Rechtsgrundlagen betrachtet. Schwerpunktthemen bilden dabei die Schutzrechte der Personen, die Wohnungsgeberbestätigung und die Fortschreibung des Melderegisters von Amts wegen oder auf Antrag. Außerdem beurteilen Sie die Namensführung der im Ausland geborenen Kinder. Sie bekommen die Grundlagen für die Eintragung des Familienstandes bei Eheschließung und Scheidung im Ausland vermittelt.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihre vorhandenen Rechtskenntnisse für die tägliche Praxis.
  • Sie erwerben Kompetenzen zur Feststellung der Wirksamkeit der sich aus den ausländischen Urkunden ergebenen Sachverhalte.
  • Sie gewinnen Sicherheit bei der Datenerhebung und -übermittlung.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22145 04.10.2022 bis 07.10.2022 20 395,-
22022 21.02.2022 bis 25.02.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22189 07.06.2022 bis 10.06.2022 11 395,-
21150 04.10.2021 bis 08.10.2021 5 385,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Melde-, Personalausweis- und Passrecht (3)

Zielgruppe
Beschäftigte in den Melde-, Personalausweis-, Pass- und Aufsichtsbehörden, die ihre umfangreichen und langjährigen Kenntnisse vertiefen wollen.

Seminarinhalt
Aus der Praxis – für die Praxis. Komplexe Sachverhalte bilden die Grundlage für diesen Workshop, für die gemeinsam im Erfahrungsaustausch Lösungsansätze unter Hinzuziehung von Kommentierung und Rechtsprechung erarbeitet werden. Die Themenauswahl wird durch die individuellen Wünsche der Teilnehmer gestaltet.

Seminarziel

  • Sie gewinnen Entscheidungskompetenzen zur Lösung nicht alltäglicher Fallgestaltungen.
  • Sie kennen die aktuelle Rechtsprechung und wenden diese fallbezogen an.
  • Sie ziehen Nutzen aus dem anspruchsvollen Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22175 28.11.2022 bis 02.12.2022 8 460,-
21175 29.11.2021 bis 03.12.2021 Anmeldung auf Warteliste 450,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Öffentlich-rechtliche Namensänderung (1)

Zielgruppe
Beschäftigte, die Grundkenntnisse für ihre Tätigkeit in der Namensänderungsbehörde erwerben möchten.

Seminarinhalt
Sie erlernen das Basiswissen zur Bearbeitung von Anträgen auf öffentlich-rechtliche Namensänderung. Dabei werden Ihnen zunächst die Namensänderungsmöglichkeiten nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch vermittelt. Neben den einschlägigen Rechtsgrundlagen, der Begriffsdefinition des „wichtigen Grundes“ werden auch Fallbeispiele aus der Praxis Inhalt des Seminares sein.

Seminarziel

  • Sie kennen die anzuwendenden Rechtsgrundlagen.
  • Sie gewinnen Sicherheit in der Differenzierung des bürgerlichen zum öffentlich-rechtlichen Namensänderungsrecht.
  • Sie sind mit dem Verfahrensablauf vertraut.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22128 05.09.2022 bis 09.09.2022 16 395,-
22048 11.04.2022 bis 14.04.2022 12 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Öffentlich-rechtliche Namensänderung (2)

Zielgruppe
Erfahrene Beschäftigte der Namensänderungsbehörden, die ihre Kenntnisse erweitern möchten.

Seminarinhalt
In diesem Seminar erlernen Sie aufbauend auf den rechtlichen Grundlagen die sichere Anwendung der gesetzlichen Vorgaben sowie der Rechtsprechung. Sie erarbeiten unter anderem anhand verschiedener Fallgruppen, ob und ab wann eine seelische Belastung einen wichtigen Grund darstellen kann.

Seminarziel

  • Sie bauen Ihre Handlungskompetenz für Ihre tägliche Arbeit aus.
  • Sie begründen Ihre Entscheidungen rechtssicher.
  • Sie wenden grundsätzliche Entscheidungen der Rechtsprechung an.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22078 07.06.2022 bis 10.06.2022 7 395,-
21174 22.11.2021 bis 26.11.2021 Anmeldung auf Warteliste 385,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Öffentlich-rechtliche Namensänderung (3)

Zielgruppe
Beschäftigte der Namensänderungsbehörden mit umfassender und langjähriger Praxiserfahrung, die für außergewöhnliche Fallkonstellationen Antworten finden wollen.

Seminarinhalt
Der Workshop bietet die Möglichkeit, unter fachkundiger Moderation komplexe Sachverhalte unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung zu beleuchten und zu diskutieren. Die Themenauswahl wird durch Ihre individuellen Wünsche gestaltet.

Seminarziel

  • Sie tauschen auf hohem Niveau Erfahrungen aus.
  • Sie erarbeiten gemeinsam Lösungsansätze für komplexe Sachverhalte.
  • Sie erweitern Ihre Entscheidungskompetenz.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22066 23.05.2022 bis 25.05.2022 16 370,-
21195 10.11.2021 bis 12.11.2021 3 360,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Praxistage Aufenthaltstitel

Zielgruppe
Beschäftigte der Ausländerbehörden mit Grundkenntnissen im Aufenthaltsrecht

Seminarinhalt
In diesem Seminar werden typische Fallgestaltungen des Aufenthalts- und Freizügigkeitsrechts erörtert. Durch praxisorientierte Vermittlung der Erteilungsvoraussetzungen sowie Arbeitshilfen ermitteln Sie die rechtmäßigen Aufenthaltstitel.

Seminarziel

  • Sie erhalten einen Überblick über die Aufenthaltstitel nach dem Aufenthaltsgesetz.
  • Sie erlernen die notwendig vorzulegenden Unterlagen zur Prüfung der Erteilungsvoraussetzungen.
  • Sie erlangen anhand praktischer Bearbeitungen Rechtssicherheit für Ihre Entscheidungen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22133 12.09.2022 bis 14.09.2022 15 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Professionelles Konfliktmanagement

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung mit Kundenkontakt, die ihre Konfliktlösungskompetenz ausbauen wollen.

Seminarinhalt
Um bei Interaktionen mit Kunden und bei aufkommenden Konflikten angemessen reagieren zu können, analysieren Sie Situationen aus der Praxis, erlernen Eskalationen zu vermeiden und hilfreiche Gesprächsführungstechniken anzuwenden.

Seminarziel

  • Sie erwerben Wissen über die Ursachen von Konflikten.
  • Sie setzen sich mit dem eigenen Konfliktstil auseinander.
  • Sie erlernen Strategien, um Konflikte schnell und effizient beizulegen.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22166 14.11.2022 bis 16.11.2022 13 410,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Resilienz

Zielgruppe
Beschäftigte aus allen Bereichen der Verwaltung

Seminarinhalt
Um im Alltag zu bestehen, benötigen Sie ein ausbalanciertes Selbstmanagement, um mit den vielfältigen Aufgaben und Veränderungen optimal umgehen zu können. In diesem Seminar erwerben Sie die Fähigkeit, schwierige und stressige Situationen durch wirkungsvolle Strategien zu bewältigen, um leistungsfähig zu bleiben, Ihre Motivation zu verbessern und einem Burnout vorzubeugen.

Seminarziel

  • Sie reflektieren Ihre eigenen Verhaltensmuster.
  • Sie erlernen Schutzfaktoren situationsgerecht und gezielt einzusetzen.
  • Sie gewinnen durch den Erfahrungsaustausch sowie individueller Anregungen Fähigkeiten und Erkenntnisse, um in schwierigen und herausfordernden Situationen wirkungsvoll zu reagieren.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22167 16.11.2022 bis 18.11.2022 11 410,-
21169 15.11.2021 bis 17.11.2021 Anmeldung auf Warteliste 400,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Staatsangehörigkeits- und Einbürgerungsrecht (1)

Zielgruppe
Beschäftigte, die für ihr neues Aufgabengebiet Grundkenntnisse erwerden möchten.

Seminarinhalt
Beginnend mit der historischen Entwicklung werden Ihnen die wichtigsten Regelungen zum Erwerb und Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit vermittelt. Ferner erarbeiten Sie die Unterschiede zwischen Anspruchs- und Ermessenseinbürgerung.

Seminarziel

  • Sie können den Verfahrensablauf für Einbürgerungen darstellen.
  • Sie wenden die maßgeblichen Rechtsnormen für Ihre praktische Arbeit an.
  • Sie lösen einfache Sachverhalte.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22035 21.03.2022 bis 25.03.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22150 10.10.2022 bis 14.10.2022 8 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Staatsangehörigkeits- und Einbürgerungsrecht (2)

Zielgruppe
Beschäftigte in den Staatsangehörigkeits- und Einbürgerungsbehörden, die nach ersten Erfahrungen neue Kenntnisse erwerben wollen.

Seminarinhalt
Aufbauend auf dem Einführungsseminar werden weitergehende Erwerbsgründe der deutschen Staatsangehörigkeit, wie z.B. Regelungen zum Erwerb durch Adoption sowie zu Art. 116 Abs. 2 GG dargestellt. Im Einbürgerungsrecht werden intensiv die Themenbereiche Identitätsklärung sowie Ermessensentscheidungen und Ausnahmeregelungen erörtert.

Seminarziel

  • Sie lösen Staatsangehörigkeits- und Einbürgerungsfälle kompetent und rechtssicher.
  • Sie integrieren aktuelle Rechtsprechung in Ihr Wissen.
  • Sie wenden Ausnahmeregelungen an.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22123 22.08.2022 bis 26.08.2022 Anmeldung auf Warteliste 395,-
22159 31.10.2022 bis 04.11.2022 11 395,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Staatsangehörigkeits- und Einbürgerungsrecht (3)

Zielgruppe
Workshop für Beschäftigte mit fundierten und langjährigen Erfahrungen im Staatsangehörigkeits- und Einbürgerungsrecht

Seminarinhalt
Unter motivierender Moderation werden komplexe und komplizierte Fallgestaltungen in kooperativer und gemeinschaftlicher Diskussion unter Berücksichtigung von Rechtsprechung bearbeitet und gemeinsam Lösungsansätze entwickelt. Die Themen werden den individuellen Wünschen der Teilnehmer angepasst.

Seminarziel

  • Sie vergleichen und bewerten aktuelle Rechtsprechungen.
  • Sie erweitern Ihre Handlungskompetenz bei komplexen Sachverhalten.
  • Sie profitieren vom anspruchsvollen Erfahrungsaustausch.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22095 04.07.2022 bis 08.07.2022 1 460,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Staatsangehörigkeitsrecht für die Beschäftigten der Melde-, Personalausweis- und Passbehörden (1)

Zielgruppe
Beschäftigte in den Melde-, Personalausweis- und Passbehörden, die ihre Kenntnisse im Staatsangehörigkeitsrecht als spezielles Rechtsgebiet vertiefen wollen.

Seminarinhalt
Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Rechtsgrundlagen für den Erwerb und den Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit (inklusive Optionspflicht). Desweiteren werden die Staatsangehörigkeit bei Beantragung eines Passes oder Personalausweises sowie die Eintragung der bestehenden Staatsangehörigkeiten in das Melderegister behandelt. Regelungen zu Nachfolgestaaten (insbesondere Sowjetunion) runden das Seminar ab.

Seminarziel

  • Sie setzen Ihre Kenntnisse zu den Erwerbs- und Verlusttatbeständen des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts rechtssicher um.
  • Sie beurteilen Sachverhalte mit mehrfacher Staatsangehörigkeit.
  • Sie erlangen Rechtssicherheit bei der Eintragung der deutschen sowie ausländischen Staatsangehörigkeiten.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22170 21.11.2022 bis 23.11.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-
22110 25.07.2022 bis 27.07.2022 9 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.

Staatsangehörigkeitsrecht für die Beschäftigten der Melde-, Personalausweis- und Passbehörden (2)

Zielgruppe
Beschäftigte in den Melde-, Personalausweis- und Passbehörden, die ihre Kenntnisse im deutschen und inbesondere im ausländischen Staatsangehörigkeitsrecht vertiefen wollen.

Seminarinhalt
Basierend auf den gesetzlichen Rechtsgrundlagen werden außergewöhnliche Fallkonstellationen beim Erwerb und Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit dargestellt und erörtert. Anhand von zahlreichen Fallbeispielen werden ausführlich die Erfassung und Eintragung von mehrfachen Staatsangehörigkeiten im Melderegister beurteilt. Ergänzend werden komplizierte Sachverhalte zu Staatsangehörigkeiten von nicht mehr existierenden Staaten (Jugoslawien usw.) besprochen.

Seminarziel

  • Sie vertiefen Ihre vorhandenen Rechtskenntnisse.
  • Sie entscheiden auch komplexe Sachverhalte zu Mehrfach-Staatsangehörigkeiten sowie zu Staatsangehörigkeiten von Nachfolgestaaten.
  • Sie begründen Ihre Entscheidungen rechtlich sicher.

Nummer

Termin

Freie Plätze

Gebühr

22060 11.05.2022 bis 13.05.2022 Anmeldung auf Warteliste 315,-


Bitte wählen Sie einen Termin, um sich anzumelden.